„Roxette“-Superstar Marie Fredriksson ist tot - Todesursache ist bekannt 

„Roxette“-Superstar Marie Fredriksson ist tot - Todesursache ist bekannt 
+
Der neue Chef: Emilio De Dominicis übernimmt das „Rosario“ von seinem Onkel. Derzeit wird das Lokal an der Maximilianstraße neu gestaltet – und vergrößert. 

Das Lokal bleibt in der Familie

Neustart eines Kult-Italieners

  • schließen

Rosario De Dominicis hat den Kochlöffel in seinem Restaurant an der Starnberger Maximilianstraße abgegeben. Sein Neffe Emilio De Dominicis übernimmt und eröffnet das Lokal am 9. September mit neuem Namen und neuer Speisekarte.

Starnberg – 30 Jahre sollten genug sein. So lange hat Rosario De Dominicis die Starnberger mit mediterraner Küche verwöhnt – zunächst an der Oßwaldstraße gegenüber vom Klinikum, dann im Stadtzentrum an der Ludwigstraße und seit gut eineinhalb Jahren an der Maximilianstraße. Rosario ist einer der Kult-Italiener in der Kreisstadt. Der 59-Jährige macht nun zunächst einmal eine Pause. Die Stammgäste werden den drahtigen und quirligen Mann vermissen. Aber die Kochkunst nicht unbedingt, denn das Lokal bleibt in der Familie: Rosarios Neffe Emilio De Dominicis übernimmt die Regie in Küche und Restaurant. Das Lokal bekommt auch einen neuen Namen.

Der 36-Jährige hatte sich schon in seiner Heimat Kalabrien der Gastronomie verschrieben. Vor sieben Jahren kam er nach Deutschland, um hierzulande einmal ein eigenes Restaurant zu führen. „Das war von Anfang an mein Ziel“, erzählt er im Gespräch mit dem Starnberger Merkur. Bei seinem Onkel Rosario heuerte Emilio an und arbeitete sich bis zum Küchenchef hoch. Jetzt ist er mit dem Restaurant-Gründer handelseinig geworden. Der 36-Jährige hat das Lokal übernommen.

Bis zum 9. September bleibt das Lokal geschlossen

Am Montag, 9. September, wird Emilio De Dominicis das bisherige „Bei Rosario“ neu eröffnen. Bis dahin bleibt das Lokal geschlossen. Es gibt noch einiges zu tun. Sein Onkel hatte Anfang vorigen Jahres als Untermieter von Sascha Grießhammer die Herde in der Küche des vormaligen „Königswasser“ und späteren „Maximilian’s“ wieder angefacht. Friseurmeister Grießhammer hatte in einem Teil des Gastraumes einen weiteren Frisiersalon eingerichtet. Den Standort hat der Haarkünstler mittlerweile aufgegeben und ist mit seinem Salon im gleichen Gebäude eine Tür weitergezogen.

Emilio De Dominicis kann also über die gesamte, ursprünglich gastronomisch genutzte Fläche verfügen. Was bislang als Frisiersalon genutzt wurde, muss entsprechend neu gestaltet werden. Der Auszug der Friseure hat für das Lokal aber neben der Erweiterung des Raumangebotes einen weiteren Vorteil. Musste die Freischankfläche im angeschlossenen Biergarten bislang umständlich über die Maximilanstraße bedient werden, ist nun der direkte Zugang vom Restaurant zum Außenbereich wieder möglich.

Eine kleinere Karte mit wechselnden Gerichten ist geplant

Emilio De Dominicis will seine Gäste ab übernächster Woche mit einer kleineren Karte überraschen. Die kulinarischen Angebote werden wöchentlich wechseln. Die Spezialität des 36-jährigen Kochs ist die Zubereitung von Fischgerichten. Und das soll sich auch im künftigen Namen des Restaurants widerspiegeln: Die Gäste werden bald im „La Bagnarota“ speisen. Das ist der Name einer Fischverkäuferin im Geburtsort Bagnara Calabra von Emilio De Dominicis. Die Frau, die mit einem Korb voller frisch gefangener Fische vom Hafen zu ihrem Geschäft ging, kannte in dem Ort jeder.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fairtrade-Kochshow in Tutzing: Unterhalten, informieren, essen 
In der Tutzinger Benedictus-Realschule gab es am Mittwochabend eine afrikanische Couscous-Pfanne. Zubereitet wurde sie im Rahmen einer Fairtrade-Kochshow. 
Fairtrade-Kochshow in Tutzing: Unterhalten, informieren, essen 
Digitaler Pakt Herrschinger Art
Die Gemeinde Herrsching greift für ihre Grund- und Mittelschule tief in die Tasche. 1,75 Millionen Euro fließen im kommenden Jahr in Sanierung und Digitalisierung der …
Digitaler Pakt Herrschinger Art
Das 13-Millionen-Euro-Weihnachtsgeschenk für die MS-Klinik in Kempfenhausen
Nächstes Frühjahr geht es los: Die Marianne-Strauß-Klinik startet Um- und Ausbauarbeiten auf ihrem Gelände in Kempfenhausen. Insgesamt geht es um Investitionen in Höhe …
Das 13-Millionen-Euro-Weihnachtsgeschenk für die MS-Klinik in Kempfenhausen
Amtstermine online buchen
Bürgerfreundlich gibt sich das Gautinger Rathaus. Dafür soll ein digitales Ticket-System sorgen – ohne oder mit verkürzten Wartezeiten.
Amtstermine online buchen

Kommentare