+
Gelungener Abend: Die BWE-Vorstände und Berater Hubertus Höck (l.), Hans Wechner, Nikolaus Lorenz und Stefanie Rathei-Ruth (v.r.) mit Kabarettist Chris Boettcher. 

Bayerischer Wohnungs- und Grundeigentümerverband

Seit 40 Jahren an der Seite der Eigentümer

  • schließen

40 Jahre gibt es nun schon den Kreisverband der Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümer Starnberg, kurz BWE. Aktuell betreut er 450 Mitglieder und führt jährlich mehr als 200 kostenlose Beratungen durch Rechtsanwälte, Steuerberater, Architekten, Bank- und Versicherungskaufleute durch. Das Jubiläum wurde in der Schlossberghalle gefeiert.

Starnberg – 40 Jahre gibt es nun schon den Kreisverband der Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümer Starnberg, kurz BWE. Aktuell betreut er 450 Mitglieder und führt jährlich mehr als 200 kostenlose Beratungen durch Rechtsanwälte, Steuerberater, Architekten, Bank- und Versicherungskaufleute durch. Ein Jubiläum, das gefeiert werden will – und so hatte Verbandsvorsitzender Hubertus Höck alle Mitglieder zu einem geselligen Beisammensein in die Schlossberghalle eingeladen.

Unter den Gästen konnte er auch einige Gründungsmitglieder sowie ehemalige und jetzige Vorstandskollegen begrüßen. Auch aus München waren einige Kollegen gekommen. Wernher Weigert von der Kreissparkasse würdigte in seinem Grußwort die Arbeit des Verbandes als eine „Beratung, die uns nach vorne gebracht hat“. Vermögensbildung, um Eigentum zu schaffen, sei als Altersversorgung von immenser Bedeutung, betonte er. Nachdem sich Höck bei allen ehrenamtlichen Beratern und Mitarbeitern bedankt hatte, freute er sich, mit dem Auftritt des Kabarettisten Chris Boettcher den Gästen eine besondere Freude zu machen. Neben lukullischen Genüssen und Erfrischungen gab es also auch herzerfrischende Unterhaltung mit Trump, Erdogan, Orban, Putin und Kim Jong Un, verpackt in spritzigen Songs und knackigen Dialogen.

Chris Boettcher ist ein Meister der Parodie. Er trifft Ton und Mimik seiner Protagonisten punktgenau, schaut wie Peter Maffay, hat die Stimme von Angela Merkel, das Gestotter von Edmund Stoiber drauf und landet mit seinen Witzen Volltreffer. Als 90-jähriger Udo Lindenberg sang er davon, dass sein Gebiss und er jetzt getrennt schlafen, als Grönemeyer raunte er von klemmendem Wetter und schnulzte „Du holst den Wind zum Trocknen rein“ und in der Senioren-WG seiner Pop- und Rockgrößen wechselte er die Rollen in Sekundenschnelle. Bewundernswert. Auch sein Abgang war gekonnt. Mit einem Wiesn-Hit ging er über „zehn Meter“ statt Brücken Richtung Bühnenausgang und sang: „Ja mei, is des schee, gehst nei, gehst grodaus, Applaus, Applaus, Applaus.“ Und der kam prompt.  

BWE-Beratungsstellen

Rechtsberatung: Hubertus Höck,  (0 81 52) 90 90 21, Nikolaus Lorenz, z (089) 2 38 01 43 09.

Steuerberatung: Stefanie Rathei-Ruth,  (0 81 43) 2 64 00 60.

Bauberatung: Hans Wechner,  (089) 54 44 48 08.

Finanzberatung: Julian Fürstenberg,  (089) 2 38 01 45 67.

Versicherung: Juliane Birner,  (089) 54 80 67 92.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wichtig, Ihnen für Ihren Einsatz zu danken“
Mehr als 60 Ehrenamtliche von Feuerwehren, BRK und DLRG hat Landrat Karl Roth ausgezeichnet. Zusammen kommen sie auf hunderte Jahre Ehrenamt.
„Wichtig, Ihnen für Ihren Einsatz zu danken“
Brand im Heizungskeller: Rauchmelder retten Leben
Unverletzt blieben die Bewohner eines Hauses im Starnberger Stadtteil Söcking bei einem Brand im Heizungskeller - wegen zweier Rauchmelder.
Brand im Heizungskeller: Rauchmelder retten Leben
Höhenrainer Kicker landet in Klinik - Jetzt ermittelt auch das Kreissportgericht
Die Polizei wurde am Sonntag nach einem Fußballspiel nach Höhenrain gerufen. Grund: Ein gegnerischer Spieler sollen einen Höhenrainer Kicker nach dem Schlusspiff im …
Höhenrainer Kicker landet in Klinik - Jetzt ermittelt auch das Kreissportgericht
„Gelebter Umweltschutz“
Auch in der Marktgemeinde Dießen soll es künftig ein Repair-Café geben.
„Gelebter Umweltschutz“

Kommentare