Gewalt
+
Was genau geschah, ist unbekannt. Jedenfalls wurde ein 21-Jähriger verletzt. 

Unbekannter schlägt unvermittelt zu

In Starnberg sind am Sonntag kurz nach Mitternacht die Fäuste geflogen. Die Polizei sucht Zeugen. 

Starnberg - In einem Strandclub in Starnberg ist es nach Angaben der Polizei am Sonntag kurz nach Mitternacht zu einer Körperverletzung gekommen, deren Hintergründe unklar sind. Um 0.05 Uhr hatte sich ein 21-Jähriger mit einem Angestellten unterhalten, als „ein Unbekannter unvermittelt und ohne Grund von hinten auf den Geschädigten zukam, sich aufbaute und diesen mit der Faust ins Gesicht schlug“, wie die Polizei mitteilte. Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen und informierte sofort die Polizei. Eine Fahndung blieb ergebnislos. Der Täter wird als etwa 25 Jahre alt beschrieben, hatte eine kräftigen Statur und kurze schwarze Haaren. Hinweise nimmt die Starnberger Inspektion unter  (0 81 51) 36 40 entgegen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Badegäste wieder willkommen
Die Corona-Pandemie hat den Campern auf dem Campingplatz am Pilsensee zuletzt sehr ruhige Wochen und eine freie Liegewiese beschert. Ab morgigen Samstag jedoch ist die …
Badegäste wieder willkommen
SC Weßling mit neuem Vereinsheim: „Wunderschöner geht es nicht“
Der SC Weßling hat ein neues Schmuckstück. Das jüngst fertiggestellte Vereinsheim ist multifunktional, energieautark und bietet neben einem 90-Quadratmeter-Saal auch …
SC Weßling mit neuem Vereinsheim: „Wunderschöner geht es nicht“
5G: Turbo-Ausbau im Landkreis Starnberg läuft - Mehrere Standorte schon in Betrieb
Die teilweise kritisch beäugte Mobilfunk-Technologie 5G ist Realität: Die Telekom hat die ersten neun Standorte im Landkreis aufgerüstet. Bis Monatsende könnte der halbe …
5G: Turbo-Ausbau im Landkreis Starnberg läuft - Mehrere Standorte schon in Betrieb
Waldbrandgefahr: Suche aus der Luft
Am Freitag könnte es brandgefährlich werden: Die Waldbrandgefahr steigt. Deswegen sind Beobachter in der Luft. 
Waldbrandgefahr: Suche aus der Luft

Kommentare