+
Diebe haben am Wochenende in Allmannshausen und Starnberg Autoreifen gestohlen. Dabei beschädigten sie auch die Fahrzeuge.

Polizeibericht

Diebe stehlen komplette Pkw-Reifensätze

Unbekannte haben am Wochenende  Reifensätze von bei Autohäusern geparkten Pkw gestohlen.  Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6600 Euro. 

Allmannshausen/Starnberg – Reifendiebe waren am vergangenen Wochenende in Allmannshausen und Starnberg unterwegs. Wie die Polizei berichtete, machten sie sich auf den Geländen von zwei Autohäusern an dort abgestellten Fahrzeugen zu schaffen und demontierten die Reifen. 

Der erste Fall betrifft einen Firmentransporter, der bei einem Autohaus in Allmannshausen geparkt war. Laut Polizei bockten die Diebe die Hinterachse mit vermutlich mitgebrachten Holzscheiten auf. Dabei beschädigten sie auch die Bremsschutzbleche, sie wurden verbogen. Vermutlich wurden die Täter dann gestört: Sie ließen lediglich die Hinterräder der Marke Goodyear mitgehen und flüchteten. Der Schaden beträgt insgesamt etwa 1600 Euro.

Im zweiten Fall erwischte es ein Autohaus an der Münchner Straße in Starnberg. Dort stahlen die Täter die kompletten Reifensätze von insgesamt zwei Pkw, die auf dem Firmengelände standen. Die Vorgehensweise war ähnlich: Erneut wurden die Achsen mit Holzscheiten aufgebockt. Durch die unsachgemäße Demontage entstand auch hier ein zusätzlicher Schaden am Unterboden der Pkw. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf etwa 5000 Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich in beiden Fällen um die gleichen Täter handelt. Der Zeitraum lässt sich nicht genauer eingrenzen, „vermutlich zwischen Freitagabend und Montagmorgen“, sagt Polizeihauptkommissar Kai Motschmann. Gut vorstellbar sei auch, dass man es mit Profis zu tun habe, auch wenn das mit den Holzscheiten nicht danach klingt. „Aber wer für den Eigenbedarf stiehlt, macht nach einem Fahrzeug Schluss.“ Um was für Autos es sich bei dem Fall in Starnberg gehandelt hat, war der Polizei gestern nicht bekannt. Motschmann geht aber von Gebrauchtwagen aus.

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat wird gebeten, sich unter  (0 81 51) 36 40 mit der Inspektion in Starnberg in Verbindung zu setzen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wasserwacht-Steg bricht ein, Firma aus Herrsching hilft mit einem Provisorium
Die Wasserwacht Herrsching braucht einen neuen Steg. Der alte ist eingebrochen, eine Firma aus Herrsching sorgte nun für eine provisorische Lösung. Während der Arbeiten …
Wasserwacht-Steg bricht ein, Firma aus Herrsching hilft mit einem Provisorium
Firma beseitigt schädliche Industrieabfälle - und fühlt sich von Bayerns Behörden ausgebremst
Mit ihren VacuDry-Anlagen können Reinhard Schmidt und Stephanie Gundlage vom Starnberger Unternehmen Econ Industries schädliche Industrieabfälle umweltfreundlich …
Firma beseitigt schädliche Industrieabfälle - und fühlt sich von Bayerns Behörden ausgebremst
Nach Unfall: Frau findet fiesen Zettel an Papas zerkratztem Mercedes
Wenn jemand ein fremdes Auto anfährt, hinterlässt er oft einen Zettel. Diesmal stand darauf aber nicht die Handynummer des Schuldigen – sondern ein blöder Spruch.
Nach Unfall: Frau findet fiesen Zettel an Papas zerkratztem Mercedes
Erneut schockierender Fund: Spaziergänger entdeckt totes Reh - Bissverletzungen am Hals 
Erneut schreckt der Fall eines mutmaßlich von einem Hund gerissenen Rehs Landwirte und Jäger auf – diesmal in einem Waldstück bei Gut Tiefenbrunn.
Erneut schockierender Fund: Spaziergänger entdeckt totes Reh - Bissverletzungen am Hals 

Kommentare