Koloss aus Stahl: Die Dampflok 52 8079 ist bis zu 80 km/h schnell, bunkert 30 000 Liter Wasser und zehn Tonnen Kohle. F: fkn

Dampflok faucht am See entlang

Starnberg - Für Eisenbahnfreunde ist es ein Ereignis, das sie nicht verpassen werden: Eine historische Dampflokomotive zieht am kommenden Samstag einen Zug am Starnberger See vorbei. Für Eisenbahnfreunde ist es ein Ereignis, das sie nicht verpassen werden: Eine historische Dampflokomotive zieht am kommenden Samstag einen Zug am Starnberger See vorbei.

Erstmals in ihrer langen Geschichte fährt die Dampflok 52 8079 (Baujahr 1943/rekonstruiert 1963) die Eisenbahnstrecke von München nach Garmisch-Partenkirchen. Die kräftige Lok wird für diesen Einsatz von Glauchau in Sachsen nach Oberbayern überführt. Christian Goldschagg, Eigentümer der Lokomotive, stellt diese für eine private Sonderfahrt zur Verfügung, die nur für geladene Gäste reserviert ist. Aus Erfahrung weiß der Eisenbahnliebhaber, dass zahlreiche Gleichgesinnte sich an der Bahnstrecke die Vorbeifahrt des Zuges nicht entgehen lassen werden. Deshalb für alle Schaulustigen der Fahrplan der Sonderfahrt. Sie startet um 13.11 Uhr am Münchner Hauptbahnhof. In Starnberg (Bahnhof See) trifft sie gegen 13.38 Uhr ein und wird um 13. 56 Uhr weiterfahren. Um 14.09 Uhr faucht sie durch Tutzing, bevor sie den Landkreis Starnberg verlässt.

Der Zug besteht aus 1.-Klasse-Wagen aus dem Jahr 1976. Sie wurden für das hochwertige Reisen zwischen großen Städten der ehemaligen DDR und Berlin genutzt. Der Mitropa- Speisewagen stammt von 1984 und wurde nach der Wende noch in InterCity-Zügen eingesetzt. Besonderes Stück ist der große Barwagen. Er stammt aus dem Führungszug der Nationalen Volksarmee der DDR (NVA). Erich Honnecker hat darin öfter Gäste aus Ost und West bewirtet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser im Landkreis Starnberg
In zwei Einfamilienhäuser im Landkreis Starnberg wurde am vergangenen Wochenende eingebrochen. Das meldete die Polizei am Montagnachmittag in ihrem Pressebericht.
Zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser im Landkreis Starnberg
Dreifachmord von Starnberg: Freund des Sohnes erschoss die Familie - hier posiert er mit seinen Waffen
Nach dem Dreifachmord im bayerischen Starnberg bleibt die Frage nach dem Motiv offen. Waffennarr Max B. der seinen Freund und dessen Eltern erschoss, schweigt.
Dreifachmord von Starnberg: Freund des Sohnes erschoss die Familie - hier posiert er mit seinen Waffen
Irre Erfindung: Oberbayer bastelt aus Harley-Motoren hochwertige Espressomaschinen
Manfred Buchner baut Espressomaschinen im Harley-Motor-Design. Ein Besuch bei einem leidenschaftlichen Schrauber – und einem Mann mit Prinzipien, der oft Kaffee …
Irre Erfindung: Oberbayer bastelt aus Harley-Motoren hochwertige Espressomaschinen
Fußgängerfurten: Landratsamt stellt Stadt Frist bis Ende der Woche
Der Ärger geht weiter: Die Stadt Starnberg und der Landkreis sind sich nicht einig, ob an mehreren Stellen die Fußgängerfurten zulässig sind. Bis Ende der Woche könnten …
Fußgängerfurten: Landratsamt stellt Stadt Frist bis Ende der Woche

Kommentare