+
Alles im Blick: Eine von elf Überwachungskameras am Bahnhof Nord.

Antwort auf Anfrage

Elf Überwachungskameras sollen Sicherheit am Bahnhof Nord bringen

  • schließen

Elf Überwachungskameras sind am Starnberger Bahnhof Nord installiert: im Bereich der Bahnsteige, des Aufzugs sowie der Ein- und Ausgänge. Das geht aus einem Antrag des CSU-Stadtrats Gerd Weger hervor.

Starnberg - Weger hatte angeregt, im gesamten Bereich des Bahnhofs Nord Kameras anzubringen. Dazu gehört für Weger auch das Parkdeck. „Immer wieder kommt es dort zu mutwillig begangenen Sachschäden“, führt er in einem Schreiben an die Stadt aus. Die Kameras seien zwar keine Garantie gegen Straftaten – aber vielleicht dienten sie für manche Täter als Hemmschwelle. Zunächst hieß es aus dem Büro von Bürgermeisterin Eva John, das Thema werde dem Stadtrat nicht vorgelegt. Jüngst hätten die im Jahr 2013 installierten Kameras sogar zur Ergreifung eines Täters geführt. Nun aber bekam Weger eine positive Antwort: Das Thema soll am 20. November im Haupt- und Finanzausschuss des Stadtrats behandelt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alte Reifen: Pkw ohne TÜV überschlägt sich
Ein 38-jähriger Fahrer hat sich mit seinem Auto überschlagen. Als Grund sieht die Polizei abgefahrene Reifen. 
Alte Reifen: Pkw ohne TÜV überschlägt sich
Krankenwagen kollidiert während Einsatzfahrt mit VW-Bus
Ein Notarztwagen kollidierte am Dienstagmorgen auf dem Weg von Seefeld in Richtung Hechendorf während seiner Einsatzfahrt mit einem VW-Bus.
Krankenwagen kollidiert während Einsatzfahrt mit VW-Bus
Mitreißendes Adventskonzert
Die Musikschule Gauting präsentiert ihren Nachwuchs und Ensembles im Foyer des Rathauses.
Mitreißendes Adventskonzert
„Er gehört woanders hin“
Es gab viele Gespräche, aber keine Entscheidung zu Florian Cichons Ziegenstall in Hechendorf.
„Er gehört woanders hin“

Kommentare