+
Das Feuer war zwar schnell gelöscht, der VW ist dennoch ausgebrannt.

Polizeibericht

Feuerwehr muss brennenden VW-Bus in Hadorf löschen

Vermutlich ein technischer Defekt unter der Motorhaube war dafür verantwortlich, dass am Samstag in Hadorf ein VW-Bus zu brennen begann. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Hadorf - Der Schaden ist beträchtlich, verletzt wurde zum Glück aber niemand: Am Samstag gegen 14.45 Uhr stellte eine 55 Jahre alte Frau aus Hadorf ihren VW T5 vor ihrem Wohnanwesen ab. Kurz darauf bemerkte sie, dass der Kleinbus in Flammen stand. Die Frau verständigte die Feuerwehr. Kurz darauf trafen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Hadorf, Söcking und Perchting am Ort des Geschehens ein. Ihnen gelang es, den Brand relativ schnell zu löschen, dennoch brannte der VW nach Angaben der Starnberger Polizei vollständig aus. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf etwa 10 000 Euro. „Personen waren zu keinem Zeitpunkt in Gefahr“, berichtet ein Polizeisprecher. „Es konnte festgestellt werden, dass sich der Brand vom Motorraum im VW ausbreitete, was auf einen technischen Defekt schließen lässt.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Corona-Schließung: „Erste Stufe erfolgreich angelaufen“
Zwei Wochen nach der Wiederaufnahme des Betriebs zieht das Catering-Unternehmen Apetito eine positive Zwischenbilanz. Die Ursache für den großflächigen Corona-Ausbruch …
Nach Corona-Schließung: „Erste Stufe erfolgreich angelaufen“
Handtuch löst Suche aus
Eine Handtuch und ein Paar Schuhe, zurückgelassen auf einem der drei Stege im Badegelände Oberndorf ließen zunächst vermuten, dass ein Mensch im Wörthsee in Not ist. …
Handtuch löst Suche aus
Neue Tutzinger Hauptstraße: Bauarbeiten verschoben
Die Tutzinger Ortsdurchfahrt wird zur Großbaustelle. Autofahrer müssen sich auf jahrelange Einschränkungen einstellen. Fragen und Antworten zum 6-Millionen-Euro-Projekt …
Neue Tutzinger Hauptstraße: Bauarbeiten verschoben
SARS-CoV-2: Kein neuer Fall am Montag
Die Lage in der Corona-Pandemie im Landkreis Starnberg bleibt unsicher. Übers Wochenende kamen keine neuen Fälle dazu.
SARS-CoV-2: Kein neuer Fall am Montag

Kommentare