Im zweiten Abfahrtstraining fuhr Kira Weidle am Freitag auf Rang fünf.
+
Im zweiten Abfahrtstraining fuhr Kira Weidle am Freitag auf Rang fünf.

Alpine Ski-WM

Kira Weidle nimmt Medaille ins Visier

  • Michael Baumgärtner
    vonMichael Baumgärtner
    schließen

Kira Weidle startet am Samstag bei der WM-Abfahrt in Cortina d‘Ampezzo mit realistischen Medaillenchancen. Die Skirennläuferin aus Starnberg untermauerte ihre Ambitionen am Freitag mit ihrem 5. Platz im zweiten Training.

Starnberg - Kira Weidle hat sich im erweiterten Favoritenkreis auf eine Medaille bei der WM-Abfahrt in Cortina d’Ampezzo zurückgemeldet. Am Freitag fuhr die Skirennläuferin vom SC Starnberg im ersten Training auf Rang 15, das zweite Training am Nachmittag beendete sie auf dem 5. Rang. Auf Platz drei fehlten ihr nur elf Hundertstelsekunden. Schnellste im zweiten Training war die frisch gebackene Schweizer Super-G-Weltmeisterin Lara Gut-Behrami, die einen Vorsprung von 0,45 Sekunden auf die 24-jährige Starnbergerin hatte.

„Es war im Großen und Ganzen okay, ich habe aber immer noch Luft nach oben“, sagte Weidle, die nun eine Medaille ins Visier nehmen will: „Wenn mir da runter ein einigermaßen sauberer Lauf gelingt, ist das absolut möglich.“ Start ist am Samstag um 11 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare