+
An dieser Stelle durchbrach die Kawasaki einen Holzzaun in Percha.

Polizeibericht

Motorradfahrer durchbricht in Percha Zaun

  • Michael Baumgärtner
    vonMichael Baumgärtner
    schließen

Ab und zu kommt es zu Verkehrsunfällen, deren Ursache sich nicht klären lässt. So wie am Mittwochmittag in Percha, wo ein Motorradfahrer einen Holzzaun durchbrach.

Ein 61-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen überholte am Mittwoch mit seiner Kawasaki gegen 11.45 Uhr in Percha auf der Buchhofstraße am Ortsausgang in Richtung Wangen einen Pkw und kam dabei nach links von der Straße ab – weshalb, ist laut Polizeibericht unklar, eventuell lag ein medizinischer Grund vor. Nach Angaben einer Zeugin hat das Motorrad sogar noch beschleunigt. Es durchbrach einen Holzzaun, und der Fahrer stürzte auf die Wiese. Die Besatzung eines zufällig vorbeikommenden Rettungswagens kümmerte sich um den Verletzten, der später mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. Die genauen Verletzungen waren bis gestern noch nicht bekannt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SARS-CoV-2: Kein neuer Fall am Samstag
Nach dem Ausbruch in Hechendorf und Gilching breitet sich das Coronavirus wieder aus. Am Samstag kam aber kein Fall dazu.
SARS-CoV-2: Kein neuer Fall am Samstag
Gymnasium Tutzing: In 20 Tagen übernimmt der Landkreis - Schulleiter macht das Hoffnung
Das jahrzehntelange Ringen um die Trägerschaft des Gymnasiums Tutzing ist beendet: Der Landkreis Starnberg übernimmt sie am 1. August.
Gymnasium Tutzing: In 20 Tagen übernimmt der Landkreis - Schulleiter macht das Hoffnung
Nach Reifenplatzer mit 180 km/h in die Leitplanke: So erlebte der Fahrer den Horrorunfall
Wie ist es, einen Autounfall mit 180 km/h unverletzt zu überleben? Kaum jemand kann das wohl besser erzählen als der Gautinger Friseur Michael Frenzel. Schließlich hat …
Nach Reifenplatzer mit 180 km/h in die Leitplanke: So erlebte der Fahrer den Horrorunfall
Gegen Durchschneiden und Vergiften: Die Schnecken-Retterin aus Breitbrunn 
Sarah Stiller setzt sich gegen Vergiften und Durchschneiden von Schnecken ein. Nicht nur mit Worten in ihrem Blog. Sondern auch mit Taten. 
Gegen Durchschneiden und Vergiften: Die Schnecken-Retterin aus Breitbrunn 

Kommentare