+
Symbolbild

Streit eskaliert

Schüler droht am Bahnhof mit Sturmgewehr

  • schließen

Ein Streit unter Schülern am Bahnhof in Starnberg eskalierte am Mittwochabend: Ein 15-Jähriger zückte ein Sturmgewehr.

Zunächst beschimpften sich kurz nach acht eine Gruppe Jugendliche auf der Seepromenade und drei Jugendlichen auf dem Bahngelände, wie die Polizei am Donnerstagnachmittag berichtete. Einer aus der Gruppe der auf der Seepromenade befindlichen beleidigte dann einen 15-jährigen Gautinger auf dem Bahnhofsgelände. Zudem warf er auch eine Bierflasche in dessen Richtung. Um das Ganze zu beenden, holte der Angegriffene aus seiner mitgeführten Tüte eine Art Sturmgewehr und hielt es in Richtung des Flaschenwerfers.

 Dies wurde von einem weiteren Zeugen beobachtet, der sofort die Starnberger Polizei verständigte. Bei einer unverzüglich eingeleiteten Fahndung konnte der Besitzer des Gewehrs aufgegriffen werden, der die Beamten dann zu der mittlerweile versteckten Waffe führte. Eine Überprüfung des Gewehrs ergab, dass es sich hierbei um eine erlaubnispflichtige Softairwaffe handelte, die einem scharfen Gewehr zum Täuschen ähnlich sah.

Der 15-jährige muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie einer Bedrohung verantworten. Wie Polizei auf Nachfrage des Starnberger Merkur mitteilte, wurde die Waffe zwischenzeitlich sichergestellt und liegt nun auf der Wache. Parallel dazu suchen die Beamten weiter nach dem Flaschenwerfer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Bufdi“ am Werk: An jedem Tag etwas Neues
Maja Kettinger sagt nach ihrem sozialen Jahr im Seefelder MehrGenerationenHaus, für wen der Bundesfreiwilligendienst geeignet ist. Majas ehemalige Wirkungsstätte sucht …
„Bufdi“ am Werk: An jedem Tag etwas Neues
Turnier spitze, Ergebnis durchwachsen
Das macht Lust auf mehr. Die erstmals ausgetragenen Starnberg Open waren ein voller Erfolg für den Golfclub Starnberg. Nur einer hatte keinen Grund, zu strahlen.
Turnier spitze, Ergebnis durchwachsen
Auffahrunfall im Starnberger Berufsverkehr
Im morgendlichen Berufsverkehr fuhr am Montagmorgen in Starnberg ein Lkw auf einen Pkw auf.
Auffahrunfall im Starnberger Berufsverkehr
Darüber spricht Herrmann heute in Andechs
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann spricht am Montagabend im Klostergasthof Andechs zu einem aktuellen Thema. 
Darüber spricht Herrmann heute in Andechs

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion