+
Mag keine weichen Pisten: Kira Weidle vom Skiclub Starnberg fuhr bei der Weltcup-Abfahrt in Crans Montana nur auf den 22. Platz. 

Ski-Weltcup

Kira Weidle nur auf Rang 22

  • schließen

Das war nicht ihr Rennen: Die Starnberger Skirennläuerin Kira Weidle landete am Freitag bei der Weltcup-Abfahrt in Crans Montana nur auf dem 22. Platz. Am Samstag bietet sich der 23-Jährigen die nächste Chance.

StarnbergKira Weidle vom Skiclub Starnberg landete am Freitag bei der Weltcup-Abfahrt von Crans Montana auf dem enttäuschenden 22. Rang. Das Rennen war als Ersatz für die vor zwei Wochen ausgefallene Abfahrt in Sotschi ausgetragen worden.

Die 23-jährige Skirennläuferin kam mit den Verhältnissen und der weichen Piste im Wallis überhaupt nicht zurecht. Zwar war Weidle beste Deutsche, hatte aber fast zweieinhalb Sekunden Rückstand auf Siegerin Lara Gut-Behrami. „Es ist schade. Wenn man sieht, wie eng die Abstände vorne sind, wäre viel möglich gewesen“, sagte Weidle, die harte und eisige Pisten liebt. „Das liegt mir mehr. Und dann ist es hier schwierig, wenn das Selbstvertrauen nicht so da ist. Morgen will ich es besser machen“, sagte sie mit Blick auf die zweite Abfahrt am Samstag an selber Stelle (Start 10.30 Uhr). Am Sonntag folgt noch ein Super-G (10.30 Uhr).

Im Abfahrts-Weltcup ist Weidle mit nun 180 Punkten von Rang neun auf Platz elf zurückgefallen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frauen über ein Jahr lang ausgenutzt: Liebesbetrüger erbeuten sechsstelligen Betrag
Zwei Frauen, eine davon aus dem Landkreis Starnberg, wurden Opfer des sogenannten Romance-Scammings. Betrüger gaukelten ihnen die große Liebe vor und brachten sie dazu, …
Frauen über ein Jahr lang ausgenutzt: Liebesbetrüger erbeuten sechsstelligen Betrag
Kein neuer Fall am Montag - aber viele in Quarantäne
Die Lage in der Corona-Krise hat sich in den vergangenen Wochen entspannt. Die Gesamtzahl der Fälle steigt kaum - am Montag gar nicht.
Kein neuer Fall am Montag - aber viele in Quarantäne
FOS, Gymnasium, Tunnel und Seebad: Starnberger Lokalpolitiker beraten und entscheiden
FOS, Gymnasium, Tunnel und Seebad: Die Themen, über die Starnbergs Bauausschuss und Stadtrat diese Woche beraten, sind vielfältig. Ein Überblick.
FOS, Gymnasium, Tunnel und Seebad: Starnberger Lokalpolitiker beraten und entscheiden
Totalschaden nach illegalem Autorennen?
War es ein illegales Autorennen oder nur jugendlicher Leichtsinn? In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich in Starnberg ein einigermaßen spektakulärer Unfall
Totalschaden nach illegalem Autorennen?

Kommentare