+
Symbolbild.

10.000 Euro Schaden

Tesla angefahren: Zeugen klären teure Unfallflucht

Zwei aufmerksame Zeugen haben am Montagnachmittag in Starnberg eine Unfallflucht geklärt. Der entstandene Schaden ist mit geschätzten 10.000 Euro erheblich.

Starnberg - Den beiden aufmerksamen Zeugen sei Dank: Sie bemerkten am Montag gegen 14.50 Uhr, wie der Fahrer eines schwarzen Audi A4 in der Oßwaldstraße beim Vorbeifahren an einem geparkten Tesla entlang schrammte. Die Zeugen notierten sich das Kennzeichen des Audi und meldeten den Vorfall der Polizei. Kurz nachdem sie die Inspektion an der Rheinlandstraße verlassen hatten, kam der Tesla-Fahrer, ein 56 Jahre alter Mann aus Pöcking, zur Polizei und erstattete Anzeige. „Ihm konnten die Beamten nun schon zumindest das Kennzeichen des Verursachers übergeben, damit er die Schadensregulierung in die Wege leiten kann“, berichtet Oliver Jauch von der Starnberger Polizei. Der Schaden ist mit geschätzten 10 000 Euro erheblich. Wer bei dem Unfall am Steuer saß, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Doblingers Nachfolger
Die Kommunalunternehmen Ammersee Wasser- und Abwasserbetriebe (AWA) sowie Wassergewinnung Vierseenland haben ab sofort zwei Chefs: Maximilian Bleimaier und Thomas …
Doblingers Nachfolger
Lange Staus und ein abgerissenes Doppelhaus: Viel los in Starnberg am Mittwoch
Es ist ein harter Tag für Verkehrsteilnehmer in Starnberg. Wegen Markierungsarbeiten gab es auf der Münchner Straße zeitweise nur eine Fahrspur in jede Richtung – die …
Lange Staus und ein abgerissenes Doppelhaus: Viel los in Starnberg am Mittwoch
Schremser fordert Sontheim heraus
Die Feldafinger CSU hat bei ihrer Aufstellungsversammlung Matthias Schremser als Bürgermeisterkandidat vorgestellt. Auf der Liste sind außerdem überdurchschnittlich …
Schremser fordert Sontheim heraus
Vergabe-Panne am Wiesengrund: Entschädigung für Familie?
Nachdem eine Familie beim Vergabeverfahren der 51 Baugrundstücke am Wiesengrund fälschlicherweise zu schlecht bewertet wurde, sucht die Stadt nun nach Lösungen. Viele …
Vergabe-Panne am Wiesengrund: Entschädigung für Familie?

Kommentare