Ein Münchner hat im Vorraum eines Supermarkts genächtigt. Der Mann war alkoholisiert.
+
Ein Münchner hat im Vorraum eines Supermarkts genächtigt. Der Mann war alkoholisiert.

Polizei untersucht Fall

Starnberg: Unbekannte stellen Ampel schief hin

Vorsätzlich haben Unbekannte am späten Mittwochabend an der Hauptstraße in Starnberg eine Baustellenampel schief hingestellt – ein lebensgefährlicher Unfug.

Starnberg - „Nicht auszudenken, was passieren könnte, wenn dieser manipulierte Ampelmast auf ein Fahrzeug oder gar einen Fußgänger gestürzt wäre...“, heißt es im Einsatzbericht der Starnberger Feuerwehr, die die Ampel wieder in die richtige Lage gebracht hatte. Nach Einschätzung der Polizei wurde der Fuß der Ampel manipuliert, in dem Gewichte, die die Standfestigkeit garantieren sollen, wohl entfernt wurden. Deswegen stand die Ampel schräg. Eine Polizeistreife konnte die recht schwere Anlage nicht allein wieder in Form bringen und bat daher die Feuerwehr um Unterstützung. Sechs Mann hatten das Problem in wenigen Minuten gelöst. Die Polizei untersucht den Fall. mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare