Blaulicht der Polizei.
+
Die Polizei musst zum Starnberger Bahnhof ausrücken.

Polizei ermittelt gegen beide Personen wegen Körperverletzung

Starnberger Bahnhof: Fahrgast ohne Ticket und Kontrolleur geraten aneinander

  • Simon Nutzinger
    vonSimon Nutzinger
    schließen

Eine Auseinandersetzung zwischen einem Fahrscheinkontrolleur der Bahn und einem fahrscheinlosen Fahrgast ist am Starnberger Bahnhof eskaliert. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Fahrgast und einem Fahrscheinkontrolleur ist es am Dienstag, 10. November, gegen 15.10 Uhr am Bahnhof Starnberg gekommen. Laut Polizei konnte der 21-jährige Mann aus Togo bei einer Fahrscheinkontrolle in der S-Bahn kein gültiges Ticket vorweisen. Daraufhin gerieten der Togoer und der 39-jährige Bahn-Mitarbeiter zunächst verbal aneinander, ehe sie am Bahnhof in Starnberg ausstiegen. Dort ging der 21-Jährige laut Polizei aggressiv auf den Bahn-Mitarbeiter zu. Dieser riss den Togoer daraufhin zu Boden. Der wiederum stieß den 39-Jährigen mittels eines Kopfstoßes ebenfalls zu Boden. In der Folge klagte der Bahn-Mitarbeiter über Kopfschmerzen und hatte rote Flecken an der Stirn. Die Polizei ermittelt nun gegen beide Personen wegen Körperverletzung sowie gegen den Togoer wegen Leistungserschleichung.

Auch interessant

Kommentare