+
Schön war der Starnberger Eiszauber.

Bilanz

Starnberger Eiszauber auch im nächsten Jahr

Starnberg - Der vierte Starnberger Eiszauber ist Geschichte. Drei Wochen lang durften sich auf dem Kirchplatz Eissportler und Familien austoben.

Eva John hat es Spaß gemacht, auch wenn sie ihre Schlittschuhe heuer nicht schnürte. Starnbergs Bürgermeisterin versprach gestern eine Wiederholung im kommenden Jahr – „und zwar mindestens drei Wochen“.

Das Program bot auch diesmal viel Buntes für alle Altersklassen. Es gab afrikanische Musik, Eishockey, Stockschießen, einen Gottesdienst, Partys und vieles mehr. Am Sonntag fand noch die Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen statt. Dabei setzte sich das Team der VR Bank durch. Auf den Plätzen folgten die Mannschaft CSU 2 vor den Zahnrad-Schützen des THW. Unfälle? Gab es wöhrend des gesamten Eiszaubers nur zwei kleinere. Genauere Zahlen waren trotz mehrmaliger Nachfrage im Rathaus nicht zu bekommen. tki/Foto: svj

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach 40 Jahren immer noch ein Spaß
Das Ferienprogramm der Stadt Starnberg gibt es seit 40 Jahren. Auch heuer soll es ganz besondere Veranstaltungen geben.
Nach 40 Jahren immer noch ein Spaß
Spitzenleistung in der Region
Pünktlich zu Beginn des ersten Markttages, der traditionell an Christi Himmelfahrt stattfindet, legten die geladenen Gäste mit der „Dießen“ an. „Sie haben so etwas wie …
Spitzenleistung in der Region
Gum: „Ich habe die Schnauze voll“
Der Bürgermeister der Gemeinde Seefeld, Wolfram Gum, hat in der CSU-Jahreshauptversammlung angekündigt, nicht noch einmal für das Amt des Bürgermeisters kandidieren zu …
Gum: „Ich habe die Schnauze voll“
Tutzing schaltet den Turbo zu
Was lange währt, wird gut: Spätestens im kommenden Jahr wird in der Gemeinde Tutzing flächendeckend zeitgemäß schnelles Internet verfügbar sein. Die Telekom informierte …
Tutzing schaltet den Turbo zu

Kommentare