+
Wie schnell und verheerend ein Brand sein kann, zeigt diese Vorführung der Starnberger Feuerwehr vor einigen Jahren. Kommende Woche können Starnberger lernen, wie sie mit einem Feuerlöscher richtig umgehen.

Kurs für alle Interessierten

Feuerwehr zeigt Umgang mit Feuerlöschern

Die Starnberger Feuerwehr bietet einen Kurs für alle Bürger an: Nächste Woche kann man den richtigen Umgang mit Feuerlöschern lernen.

Starnberg - Ein Feuerlöscher kann Leben retten und dabei helfen, Schäden zu vermeiden. Wichtig ist aber, dass er auch richtig eingesetzt wird. Deshalb bietet die Feuerwehr Starnberg gemeinsam mit der Versicherungskammer Bayern und dem Landesfeuerwehrverband die Aktion „Richtig Feuer löschen – Umgang mit Handfeuerlöschern“ an. Am Dienstag, 28. März, haben alle Starnberger die Möglichkeit, an dieser Schulung teilzunehmen. 

Es werden drei Durchgänge (je eine Stunde Theorie und eine Stunde Praxis) mit maximal je 30 Teilnehmern angeboten. Der Theorieteil findet im kleinen Saal, der Praxisteil auf dem Vorplatz der Schlossberghalle statt. Beginn ist um 8, um 10.30 und um 13.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwere Unwetterschäden im Landkreis
Schwere Unwetter haben am Freitagabend im Landkreis Starnberg mindestens zwei Schwerverletzte gefordert. Die Feuerwehren sind im Dauereinsatz.
Schwere Unwetterschäden im Landkreis
Dauerregen: Unwetterwarnung für Landkreis 
Es wird ordentlich regnen: Für den Landkreis Starnberg gelten ab Freitagabend Unwetterwarnungen vor Dauerregen in unterschiedlicher Ausprägung.
Dauerregen: Unwetterwarnung für Landkreis 
Großräumige Umleitungen geplant
Großräumige Umleitung und Verkehrsbehinderungen sind ab Montag beim dritten Bauabschnitt der Straßenbauarbeiten durch Erling zu erwarten.
Großräumige Umleitungen geplant
Ausweichversuch: 30 000 Euro Schaden 
Eile war vielleicht der Grund, warum ein Autofahrer am Donnerstagabend an einer Radfahrerin vorbeifahren wollte - am Ende krachten zwei Pkw zusammen.
Ausweichversuch: 30 000 Euro Schaden 

Kommentare