+
Das Wasser steigt.

Hochwasser

Starnberger See hat die Meldestufe wieder erreicht

Starnberger See - Die ergiebigen Regenfälle der vergangenen Tage haben die Hochwasserlage am Starnberger See wieder verschärft. Das Wasserwirtschaftsamt in Weilheim hat die Meldestufe 1 ausgerufen.

Der See ist binnen 24 Stunden um sieben Zentimeter gestiegen, und das dürfte nicht das Ende gewesen sein. Vermutlich wird es mindestens fünf Zentimeter noch steigen. Noch ist die Unterführung am Bahnhof trocken, steigt der Pegel weiter - und damit ist zu rechnen, weil er in der Regel etwas zeitverzögert steigt, da der See keinen direkten Zulauf hat, sondern vom Grundwasser gespeist wird - dann könnte es dort auch zu Überschwemmzungen kommen. Zwischen Dienstag- und Mittwochmorgen hat es rund 60 Liter pro Quadratmeter im Einzugsbereich des Sees geregnet. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Renitenter Gast landet in Ausnüchterungszelle
Traubing - Ein besonderer Einsatz für die Polizei in Traubing: In den frühen Samstagmorgenstunden wurden die Beamten aus Starnberg nach eigenen Angaben gegen 1 Uhr zu …
Renitenter Gast landet in Ausnüchterungszelle
Monstertrucks nur für eine Firma
Starnberg/Gilching - Gigaliner dürfen auf Autobahnen durch den Landkreis Starnberg fahren – und zu einer Firma.
Monstertrucks nur für eine Firma
Falsches Wachs und Bienenwohl
Starnberg - Die Bayerischen Imker schauen wieder auf Starnberg: Am Donnerstag geht es dort um die Lage der Bienen und die Bienenpolitik.
Falsches Wachs und Bienenwohl
Mama Weidle erlebt Himmel und Hölle
Starnberg - Erst der Sturz ihrer Tochter am Samstag in der Abfahrt, dann Platz 17 am Sonntag im Super G. Kira Weidles Mutter Martina erlebt beim Weltcup in Garmisch …
Mama Weidle erlebt Himmel und Hölle

Kommentare