+
Das Wasser steigt.

Hochwasser

Starnberger See hat die Meldestufe wieder erreicht

Starnberger See - Die ergiebigen Regenfälle der vergangenen Tage haben die Hochwasserlage am Starnberger See wieder verschärft. Das Wasserwirtschaftsamt in Weilheim hat die Meldestufe 1 ausgerufen.

Der See ist binnen 24 Stunden um sieben Zentimeter gestiegen, und das dürfte nicht das Ende gewesen sein. Vermutlich wird es mindestens fünf Zentimeter noch steigen. Noch ist die Unterführung am Bahnhof trocken, steigt der Pegel weiter - und damit ist zu rechnen, weil er in der Regel etwas zeitverzögert steigt, da der See keinen direkten Zulauf hat, sondern vom Grundwasser gespeist wird - dann könnte es dort auch zu Überschwemmzungen kommen. Zwischen Dienstag- und Mittwochmorgen hat es rund 60 Liter pro Quadratmeter im Einzugsbereich des Sees geregnet. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dem Alter weggepaddelt: Mit 79 über den Starnberger See
Elisabeth Rösel ist Wettkämpferin. Früher trat sie mit der deutschen Nationalmannschaft für Rhythmische Sportgymnastik bei Weltmeisterschaften an. Heute macht sie …
Dem Alter weggepaddelt: Mit 79 über den Starnberger See
Umfahrung: Stillstand statt Vollgas - BLS nimmt John in die Pflicht
Die Bürgerliste sieht fünf Monate nach dem Doppelbeschluss - Tunnel bauen, Umfahrung planen - noch keinen Fortschritt und fordert Bürgermeisterin Eva John jetzt zum …
Umfahrung: Stillstand statt Vollgas - BLS nimmt John in die Pflicht
Dreiste Diebe machen Beute bei Toilettengang
Opfer einer dreisten Betrugs- und Diebstahlsmasche ist am Wochenende ein Gautinger Pärchen geworden.
Dreiste Diebe machen Beute bei Toilettengang
„Ohne Sie ist ein Pfarrer ein armer Hund“
Ein Pfarrer wie ein Entertainer, der mit seinem Esprit die Herzen der Gläubigen erreicht: In seinem Abschiedsgottesdienst lief Piotr Wandachowicz zur Hochform auf. Und …
„Ohne Sie ist ein Pfarrer ein armer Hund“

Kommentare