+
Der Emir von Kuwait war vergangenes Jahr Patient der Schön-Klinik. 

Bilanz im Landkreis

Polizeistatistik: Emir von Kuwait, Alkohol und Verkehrstote

Landkreis – Die Polizeiinspektion Starnberg bekam es in einer ihrer Fälle auch mit dem Emir von Kuwait zu tun.

Die Polizei im Landkreis Starnberg hat eigentlich auch so schon alle Hände voll zu tun. Und dann kommt auch noch ein Emir. „Das Kuwaitische Staatsoberhaupt Emir Sheik Sabah al-Ahmad al-Jaber al-Sabah hielt sich samt seines Hofstaats (30-köpfige Delegation) zu einer mehrwöchigen Untersuchung in der SchönKlinik in Kempfenhausen auf“, heißt es in der Kriminalitätsstatistik des Polizeipräsidiums Oberbayern. Die Polizeiinspektion Starnberg habe in Absprache mit der Klinikleitung und dem dort eingesetzten Sicherheitsdienst Schutzmaßnahmen durchgeführt, wird berichtet.

Gestiegen: Raube und Körperverletzungen

Im Bericht des Präsidiums wird auch noch einmal auf eine Gewalttat in Gauting hingewiesen. Dort hatte ein Jugendlicher in seinem Elternhaus einer 67-jährigen Haushaltskraft lebensbedrohliche Stichverletzungen zugefügt. Gegen ihn wird wegen versuchtem Mord ermittelt.

Ansonsten wurde im Landkreis Starnberg vor allem ein starker Anstieg so genannter Rohheitsdelikte wie Raub und Körperverletzung verzeichnet. Die Zahl derartiger Vergehen stieg um 16,1 Prozent auf insgesamt 742. Im Vorjahr waren noch 677 Rohheitsdelikte den Polizeiinspektionen gemeldet worden. Die Zahl der Körperverletzungen stieg um gut zehn Prozent von 462 auf 499 an, heißt es weiter in der Statistik.

Unfälle mit Einfluss von Alkohol haben zugenommen

Gestiegen ist auch die Zahl der Verkehrstoten. Waren im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektionen Starnberg, Herrsching, Gauting und Germering im Jahr 2014 noch fünf Todesopfer im Straßenverkehr zu beklagen, stieg diese Zahl im vergangenen Jahr auf acht. Teilweise lässt sich das mit der ebenfalls angestiegenen Zahl der Verkehrsunfälle begründen. Hier weist die Statistik einen Zuwachs um mehr als neun Prozent von 4098 im Jahr 2014 auf nunmehr 4483 im vergangenen Jahr aus. Um fast ein Drittel stieg die Zahl der 54 Unfälle, bei denen Alkohol im Spiel war.  set

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach dem Jamaika-Scheitern: Ratlosigkeit im Landkreis
Nachdem in der Nacht zum Montag die Sondierungsverhandlungen von Union, Grünen und FDP gescheitert sind, herrscht auch bei den Parteien im Landkreis Starnberg weitgehend …
Nach dem Jamaika-Scheitern: Ratlosigkeit im Landkreis
„Olympia wäre der absolute Traum“
Ski-Rennläuferin Kira Weidle startet in knapp zwei Wochen in Lake Louise in ihre zweite Weltcup-Saison. Ihr großer Traum heißt  Pyeongchang.
„Olympia wäre der absolute Traum“
Genuss an der Meerenge
Der eine Italiener geht, der nächste folgt: Das „StaSera“ in Starnberg bekommt als Nachfolger das „Il duetto dello stretto“. Eröffnung: in Kürze
Genuss an der Meerenge
Tanzen ohne Handicap: So war die erste Söckinger Disconacht
Gelungene Inklusion auf der Tanzfläche: Die Premiere der Söckinger Disconacht unter dem Motto „Tanzbar“ war ein Erfolg. Eine Wiederholung scheint wahrscheinlich.
Tanzen ohne Handicap: So war die erste Söckinger Disconacht

Kommentare