Starnberger Stadtrat

Dauerthemen und ein Fortsetzungstermin

Die Tagesordnung ist voll, einen Fortsetzungstermin zwei Tage später gibt es vorsorglich auch: Am Montag tag wieder der Starnberger Stadtrat.

Starnberg - Der Starnberger Stadtrat hat im öffentlichen Teil seiner Sitzung am kommenden Montag, 18. Juni, 15 Tagesordnungspunkte abzuarbeiten – einige davon mit erheblichem Gesprächsbedarf, weswegen vorsorglich ein Fortsetzungstermin für Mittwoch, 20. Juni, eingeplant ist. 

Nach den Bürgerfragen geht es um Wasserpreise, die Jahresrechnung 2017, eine Flächennutzungsplanänderung fürs Klinikum und die Geh- und Radwege an der Petersbrunner Straße sowie deren Finanzierung. Der geplante Workshop zum Gewerbegebiet Schorn (wir berichteten) und ein Antrag von Stadtrat Stefan Frey (CSU) zum B 2-Tunnel sind Themen, ebenso Stand und Kosten des Seebads (wasserpark) sowie des Absturzes von Deckenteilen vor rund zwei Jahren. 

Zudem muss sich der Stadtrat erneut mit der neuen Geschäftsordnung befassen, die zwar schon im Mai vom Stadtrat beschlossen, von Bürgermeisterin Eva John aber rechtlich beanstandet worden war. Die öffentliche Sitzung beginnt um 18 Uhr im kleinen Saal der Schlossberghalle. Sollte eine Fortsetzung am Mittwoch erforderlich sein, beginnt diese Sitzung ebenfalls um 18 Uhr im kleinen Saal.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei nennt Details: Bande wollte Geldautomat sprengen - Untersuchungshaft für Verdächtige
Mittwochnacht haben zwei Täter in Germering versucht, einen Geldautomat zu sprengen. Die Tatverdächtigen müssen nun in Untersuchungshaft. Sehen Sie das Video der …
Polizei nennt Details: Bande wollte Geldautomat sprengen - Untersuchungshaft für Verdächtige
Geisterfahrer im Kreisel
Wie schafft man es, linksherum in einen Kreisverkehr zu fahren? Das fragt sich unter anderem die Starnberger Polizei. Am Mittwochabend passierte im Kreisel am Maxhof ein …
Geisterfahrer im Kreisel
Hunde treiben Einbrecher in die Flucht
Drei Einbrecher sind in der Nacht auf Mittwoch in einem Haus in Bachern von Hunden gestört worden. Auf ihrer Flucht rannten die Kapuzenmänner an einem Zeugen vorbei.
Hunde treiben Einbrecher in die Flucht
Randalierer am Bahnhof
Ein 21 Jahre alter Mann aus München hat am Donnerstag gegen 1.45 Uhr am Herrschinger Bahnhof randaliert.
Randalierer am Bahnhof

Kommentare