+
Immer ein Erlebnis: das Krippenspiel des Heimat- und Volkstrachtenver eins am zweiten Advent.

Starnberger Trachtler

Zweimal Krippenspiel - und eine Überraschung

Eines der wenigen öffentlichen Krippenspiele in Starnberg führt jedes Jahr der Heimat- und Volkstrachtenverein auf. Heuer gibt es ein besondere Stück.

StarnbergTraditionell am zweiten Advent findet jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit das Krippenspiel der Trachtenjugend Starnberg im Trachtenheim statt. Seit Mitte November üben zwölf Kinder und Jugendliche unter der Leitung von Barbara Pfaffinger fleißig ihre Texte, Schauspiele und Lieder. Dieses Jahr wird das Stück „Karli der Herbergswirt“ von Johannes Werle aufgeführt. Das Krippenspiel wird stets zweimal aufgeführt.

Das Stück dieses Jahres überrasche durch die Interpretation der Herbergsuche, teilte der Verein mit. Musikalisch begleitet werden die fleißigen kleinen Schauspieler von drei Müttern unter Leitung von Marianne Erhard. Besonderheit in diesem Jahr ist, dass einige Kinder gemeinsam mit Tobias Schulz das Krippenspiel durch einstudierte Lieder begleiten.

Ab 14 Uhr öffnet kommenden Sonntag, 8. Dezember, das Café Trachtenheim (Hans-Zellner-Weg 10) und lädt vor der ersten Vorführung um 15 Uhr zu Kaffee und Kuchen ein. Um 17 Uhr führen die Trachtenkinder das Krippenspiel zum zweiten Mal auf. Eine Überraschung wartet dann auf alle kleinen Zuschauer mit einem kleinen Geschenk. Das Krippenspiel des Heimat- und Volkstrachtenvereins Starnberg ist eines der wenigen öffentlichen Krippenspiele in der Kreisstadt. Die Trachtenjugend freut sich auf zahlreiche kleine und große Besucher. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert kritisch
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert kritisch
Stockschützen und die Lösung eines Härtefalls
Der Eissportverein Herrsching (ESV) hat Sanierungsbedarf, kann die Erneuerung der maroden und beschädigten Spielbahnen aber nicht aus eigener Kraft und Kasse stemmen. …
Stockschützen und die Lösung eines Härtefalls
Autofahrer brauchen starke Nerven: Petersbrunner Straße am 14. Dezember komplett gesperrt
Autofahrer brauchen demnächst an der Petersbrunner Straße in Starnberg wieder starke Nerven. Die Straße wird wohl am Samstag, 14. Dezember, komplett gesperrt. 
Autofahrer brauchen starke Nerven: Petersbrunner Straße am 14. Dezember komplett gesperrt
Weßling kriegt 220 000 Euro für diese Brücke
Die Gemeinde Weßling und das Staatliche Bauamt Weilheim haben sich darauf geeinigt, wie viel die alte Brücke über den Steinebacher Weg wert ist. Nachdem das Bauwerk vom …
Weßling kriegt 220 000 Euro für diese Brücke

Kommentare