+
Selten geworden: der Grünfink. 

LBV-Kreisverband

Die Stunde der Wintervögel

  • schließen

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) setzt auf die Hilfe der Bürger bei seiner Aktion „Stunde der Wintervögel“. Los geht es an diesem Freitag, 5. Januar. Bis Sonntag, 7. Januar, sollen Natur- und Vogelliebhaber den LBV unterstützen.

Landkreis – Der LBV-Kreisverband Starnberg ruft alle Freunde der Natur auf, an diesem Wochenende eine Stunde lang Vögel zu beobachten und zu zählen. „Über 500 Starnberger Vogelfreunde haben im Vorjahr mehr als 10 000 Vögel gezählt und so einen Beitrag zur bundesweiten Erfassung der Vogelwelt im Siedlungsraum geleistet“, berichtet LBV-Kreischef Horst Guckelsberger. Sorgenkind ist ein kleiner, grüner Vogel. Hatte in den vergangenen Jahren der Rückgang des Haussperlings, also des Spatzen, besondere Aufmerksamkeit erregt, sei es nunmehr der Grünfink (auch Grünling), der nicht mehr so häufig beobachtet werde.

Es gibt immer mehr Zugvögel, die im Winter dableiben. Während die derzeit überwiegende landwirtschaftliche Praxis den Vögeln der Agrarlandschaft dramatische Einbußen beschere, schreibt es Guckelsberger dem Klimawandel zu, wenn etwa der Star, Vogel des Jahres 2018, zum Bleiben verlockt werde.

Aufschluss soll die Aktion mit bayernweit über 27 000 Beobachtern geben. „Die große Zahl der Beobachter und die breite Streuung über das Land sind es, die diese Daten im Lauf der inzwischen 13 Jahre für eine statistische Auswertung wertvoll machen“, so der Kreischef.

Im Winter lassen sich deutlich leichter Vögel beobachten als im Sommer, und Experte muss man auch nicht sein: Der LBV stellt – auch online unter www.lbv.de – Bestimmungshilfen bereit.

Und so wird gezählt: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Art die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig – das ist wichtig – zu beobachten ist. Die Beobachtungen können im Internet unter www.stunde-der-wintervoegel.de bis 15. Januar gemeldet werden. Die Ergebnisse werden dort ausgewertet. Auch per Post (Einsendeschluss 15. Januar) und unter Tel.: 0 800 115 71 15 ist die Meldung am Samstag, 6., und Sonntag, 7. Januar, möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine würdige Krone
25 Jahre Europakapelle, 180 Jahre Königsberg und 750. Ortsjubiläum - die Breitbrunner hatten viel zu feiern.
Eine würdige Krone
Wildcamper im Kurpark
62-Jähriger aus Fürstenfeldbruck schert sich einen Kehricht darum, dass Wildcampen nicht erlaubt ist und will sein Zelt im Herrschinger Kurpark aufschlagen.
Wildcamper im Kurpark
Betrunkener lässt kaputtes Auto einfach stehen
Nach einem Unfall hat ein betrunkener Autofahrer seinen Wagen einfach auf einer Nebenstraße in Starnberg abgestellt. Die Polizei fand in schnell.
Betrunkener lässt kaputtes Auto einfach stehen
Polizei fasst Tragerl-Diebe
Erst über den Zaun, dann zur Tankstelle - und dann zur Polizei: Zeugen halfen der Starnberger Polizei, am Samstag Leergut-Diebe zu fassen. 
Polizei fasst Tragerl-Diebe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.