+
Justin Bieber (Mitte) in Starnberg. Sein Vater Jeremy steht rechts. 

Superstar in Starnberg

Starnberg: Pizza Hawaii für Justin Bieber

Starnberg - Ein Weltstar in Starnberg: Justin Bieber hat - ganz incognito - die Kreisstadt besucht. Und sich eine Pizza Hawaii gegönnt. 

Justin Bieber hat Starnberg bereits am vergangenen Samstag besucht. Einen Tag nach seinem Konzert in der Münchner Olympiahalle (hier die Konzertkritik) war er mit Papa Jeremy, zwei Freunden und fünf Bodyguards in der Stasera-Skybar. „Sie saßen ganz entspannt an der Bar und haben Pizza Hawaii gegessen, Aperol Spritz und Tocco Rosso getrunken“, berichtet Wirt Dieter Preiss (48). Etwa anderthalb Stunden war Bieber im Stasera, dann wurde er mit seiner Entourage von schwarzen Limousinen weggefahren.

Starnberg war aber nicht die einzige Station in der Region. Im Rahmen seines Konzertes hat der Superstar auch die Wiesn besucht:

Justin Bieber flirtet bei Besuch auf dem Oktoberfest

Auch beim EHC München war Justin und hat sich nicht nur ein Trikot des Vereins übergestreift, sondern sich auch aufs Eis gewagt. 

Vor dem Konzert hat der Teenie-Schwarm bereits für Wirbel gesorgt: Die Polizei hatte junge Fans, die schon tagsüber vor der Olympiahalle gewartet hatten, kontrolliert und nach Schulschwänzern ausschau gehalten

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zweifel trotz sensibler Planung
Den Uttingern wird erstmals eine Planung für das neue Polizeibootshaus präsentiert, das gegen ihren Willen in Holzhausen entstehen soll. Es ist ein sensible Planung, …
Zweifel trotz sensibler Planung
Jungunternehmer macht das Rennen
Bewerber für den Kiosk Rossschwemme in Walchstadt hofieren den Gemeinderat Wörthsee mit Köstlichkeiten.
Jungunternehmer macht das Rennen
Pferd geht durch: Reiterin schwer verletzt
Eine junge Reiterin ist am Samstag bei einem Unfall nahe Höhenrain schwer verletzt worden - ein Pferd war über sie hinweggestürmt.
Pferd geht durch: Reiterin schwer verletzt
Neuer Standort für die Lebensmittelausgabe
Im März wird der erste Spatenstich für das neue Tafelgebäude gesetzt. Diese Kunde trug Ahel Bergsoy vom Gautinger Hochbauamt in den Bauausschuss.
Neuer Standort für die Lebensmittelausgabe

Kommentare