Tipps für´s Energiesparen

Richtig kühlen spart ordentlich Geld

Landkreis – Wie Energie sparen richtig funktioniert, erfahren Interessierte bei der Energieberatung im Starnberger Landratsamt.

Im Haushalt werden jährlich im Schnitt 17 Prozent des Stroms zum Kühlen und Gefrieren verbraucht, so das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Mit ein paar einfachen Tipps lasse sich der Stromverbrauch wirksam begrenzen. Wer Fragen zur Energieeffizienz sowie zu weiteren Energiethemen habe, könne sich bei der Energieberatung im Landratsamt anmelden. Nächster Termin ist am Donnerstag, 15. September, von 13.30 bis 18 Uhr. 

Die richtige Nutzung eines Kühlgerätes beginne schon mit dem Aufstellen, heißt es weiter: „Das Gerät sollte kühl stehen, also nicht neben Backofen oder Heizkörper oder direkt in der Sonne“, wird Peter Sprenger, Energieberater der Verbraucherzentrale Bayern, zitiert. Ebenso wichtig ist regelmäßiges Enteisen. Bei Fragen zu Energieeffizienz und weiteren Energiethemen hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern im Landratsamt Starnberg weiter. Eine Terminvereinbarung unter Telefon (0 81 51) 14 84 42 sei allerdings erforderlich, so das Landratsamt weiter.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Falsch geparkt: Autofahrer niedergeschlagen
Ein handfester Streit zwischen einem Einheimischen und einem Besucher beschäftigt derzeit die Starnberger Polizei. Anlass: Ein Auto auf einem Behindertenparkplatz.
Falsch geparkt: Autofahrer niedergeschlagen
Ein Leben im Vertrauen auf Gott
Jubelkonfirmation in der evangelischen Friedenskirche: 20 Jubilare feierten am Sonntag einen ganz besonderen Gottesdienst.
Ein Leben im Vertrauen auf Gott
Meilensteine für Umfahrung ausarbeiten
Der Stadtratsbeschluss, den Tunnel zu bauen und die Umfahrung zu planen, gab es am 20. Februar. Nun hat der Projektausschuss Verkehr in Sachen Umfahrung weitere Pflöcke …
Meilensteine für Umfahrung ausarbeiten
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Am Gymnasium Tutzing läuft seit den Morgenstunden ein großer Polizeieinsatz. Der Ticker zum Nachlesen.
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung

Kommentare