+
Der eigentliche Tunnel wird mit einer Bohrmaschine erstellt, ähnlich der auf diesem Archivfoto.

Planung vorgestellt

Tunnel: Erste Baustelle soll noch dieses Jahr starten

  • schließen

Der Leiter des Staatlichen Bauamts Weilheim, Michael Kordon, hat jetzt den näheren Zeitplan des Tunnel-Projekts in Starnberg vorgestellt.

Starnberg – Acht Jahre sind für den Bau des B 2-Tunnels insgesamt veranschlagt. Der Startschuss mit dem ersten Teilprojekt soll noch heuer fallen. Das zumindest erklärte Michael Kordon, Leiter des Staatlichen Bauamts Weilheim, am Mittwochabend im Projektausschuss Verkehrsentwicklung des Starnberger Stadtrats. Und diese erste Baustelle hat noch gar nichts mit Straßenbau zu tun. Es geht vielmehr um den Neubau der Löschwasserzisterne für das Finanzamt.

Die verfügt aktuell über ein Volumen von 135 Kubikmetern und befindet sich unter dem Parkplatz des Finanzamts. Dort sollen aber ein Betriebsgebäude und die Belüftungsanlage für den Tunnel entstehen. Die Zisterne muss folglich weichen – ein Stück weiter südlich Richtung St. Josef.

Das erste Straßenprojekt wird nach dem Wunsch der Planer im Frühjahr 2018 in Angriff genommen: „die Zulaufstrecke Nord“, wie Kordon sagte. Dabei geht es um den Bereich der B 2 zwischen der Strandbadstraße und der Gautinger Straße – bevor ja weiter Richtung McDonald’s das nördliche Tunnelportal entsteht. Es geht unter anderem um Abbiegespuren, Gehwege, das Anlegen der Mittelinsel an der Gautinger Straße und die Vorbereitungen für den Durchstich der Petersbrunner Straße, der 2019 folgen soll. Die Planung für den Bereich liege ausführungsreif vor, sagte Kordon. „Das ist nicht sonderlich aufregend.“

Für ihn war es der letzte Besuch im Stadtrat in seiner bisherigen Funktion: Er wechselt am Monatsende von Weilheim zur Obersten Baubehörde ins Bayerische Innenministerium. Kordon erneuerte seine Bitte an die Stadt um Unterstützung. „Ein gut funktionierendes Zusammenwirken ist bei einem solchen Projekt enorm wichtig“, sagte er im Hinblick auf Grundstücksverhandlungen, Öffentlichkeitsarbeit und Baustellenabwicklung.

Die Tunnelbaustellen selbst werden übrigens im Bereich des Landratsamts (Norden) und des bisherigen Tengelmann-Markts an der Weilheimer Straße (Süden) eingerichtet. Von Süden aus wird auch der Tunnel gebohrt und der Aushub abgefahren. Der Verkehr soll während der Arbeiten weiter über die B 2 laufen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zeitdokumente des alten Tutzing in Öl auf Leinwand
Anton Leidl war ein humorvoller und kritischer Betrachter seiner Umwelt. Seine Bilder und Karikaturen zeigen das alte Tutzing.
Zeitdokumente des alten Tutzing in Öl auf Leinwand
Von Vollgas auf Vollbremsung: Sein Leben wurde zweimal für beendet erklärt
Zweimal haben die Ärzte sein Leben für beendet erklärt. Zweimal hat Maz Grimm vor dem Sensenmann einen Haken geschlagen, wähnte sich auf der Überholspur. Jetzt, wo die …
Von Vollgas auf Vollbremsung: Sein Leben wurde zweimal für beendet erklärt
Die Katerstimmung nach dem Wahlabend
Katerstimmung in der CSU. Auch am Tag nach der Bundestagswahl war das historisch schlechte Abschneiden der Partei noch lange nicht verdaut. Eine Umfrage unter …
Die Katerstimmung nach dem Wahlabend
Mühlbergstraße wird heuer nicht mehr ausgebaut
Die Mühlbergstraße im Bereich der Musikschule wird ausgebaut, aber nicht mehr in diesem Jahr. Die Erhöhung der Sicherheit für Schulkinder wäre im Bauausschuss beinahe …
Mühlbergstraße wird heuer nicht mehr ausgebaut

Kommentare