Sinnlose tat am Bahnhof

Unbekannter wirft Motorrad und Roller um

Sinnlose Zerstörungswut am Bahnhof See: Am Mittwoch wurden dort zwei Motorräder mutwillig umgeworfen.

Starnberg - Zwei am Starnberger Bahnhof See abgestellte Motorräder sind von Unbekannten am Mittwoch mutwillig umgeworfen worden. Ein Passant bemerkte den Vorfall gegen 19.45 Uhr. Sowohl an einem Vesparoller als auch an einer Yamaha wurden die Verkleidungen erheblich verkratzt, verschiedene Teile wie Rückspiegel und Lenker brachen ab bzw. wurden beschädigt, teilte die Polizei mit. Aus dem Yamaha-Motorrad lief zudem Benzin aus. Der Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf die Täter oder die Tat nimmt die Polizei unter  (0 81 51) 36 40 entgegen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Party „Karibische Nacht“: Mutmaßlicher Vergewaltiger vor Gericht
Nach einer Party am Starnberger See soll Bader I. nahe dem Bahnhof versucht haben eine Münchnerin zu vergewaltigen. Vor Gericht räumt er die Vorwürfe größtenteils ein. …
Nach Party „Karibische Nacht“: Mutmaßlicher Vergewaltiger vor Gericht
Dem Eichhörnchen zuliebe
Weil er dem possierlichen Eichhörnchen nicht weh tun wollte, versuchte ein Dießener Radlfahrer vor dem Tier auszuweichen - mit schmerzhaften Folgen.
Dem Eichhörnchen zuliebe
Würdigung einer echten Kämpfernatur
Christine Rieser wurde am Mittwoch am Starnberger Friedhof an der Hanfelder Straße beigesetzt. Dabei wurde ihr großes Engagement gewürdigt.
Würdigung einer echten Kämpfernatur
Züge zwischen Starnberg und Tutzing fahren wieder
Ein Lkw blieb in Garatshausen an einer Bahnbrücke hängen. Bis gegen 16 Uhr fuhren deshalb keine Züge zwischen Tutzing und Starnberg.
Züge zwischen Starnberg und Tutzing fahren wieder

Kommentare