Unfälle mit Fahrradfahrerinnen

19-Jährige auf Radweg angefahren

Im Krankenhaus endete die Fahrt für zwei junge Frauen, die mit dem Rad in Starnberg und Wangen unterwegs waren.

Starnberg/Wangen - Zwei Radfahrerinnen sind bei Unfällen am Dienstag und Mittwoch in Starnberg leicht verletzt worden. In einem Fall suchte die Unfallverursacherin das Weite.

Eine Weilheimerin (19) war am Dienstag kurz vor 7 Uhr auf dem Radweg neben der Olympiastraße in Richtung Wangen geradelt. Am Ortseingang stand ein BMW in einer Ausfahrt, dessen Fahrerin genau in dem Moment anfuhr, als die Radlerin auf gleicher Höhe war. Die Weilheimerin wurde am Knie getroffen, konnte einen Sturz aber verhindern. „Die Pkw-Fahrerin schaute kurz zur Radfahrerin, fuhr dann aber weiter in Richtung Starnberg“, teilte die Polizei mit. Die 19-Jährige verspürt danach einen starken Schmerz im Bein und musste vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. Die Ermittlung dauern an: „Das Kennzeichen des Pkw ist zwar bekannt, die Polizei Starnberg muss nun noch ermitteln, wer mit dem Pkw unterwegs war.“ 

Regelwidrig hat sich hingegen eine Starnbergerin (29) am Mittwoch kurz nach 7 Uhr verhalten, als sie auf dem linksseitigen Gehweg der Rheinlandstraße Richtung Ferdinand-Maria-Straße radelte – in ihrem Alter durfte sie dies nicht, teilte die Polizei mit. Ein Transporter-Fahrer sah die Frau beim Ausfahren nicht, es kam zum Zusammenstoß. Die 29-Jährige stürzte und verletzte sich an der Hand; sie wurde ins Klinikum gebracht. Sie wird eine Strafe zahlen müssen, gegen den Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann ohne Fahrkarte attackiert Busfahrer
Die Herrschinger Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einen Busfahrer attackiert hat. Der Grund: die Fahrkarte.
Mann ohne Fahrkarte attackiert Busfahrer
Polizisten tragen Kundin aus Starnberger Bankfiliale: Aufruhr im Geldhaus
Polizisten mussten in einer Starnberger Bankfiliale einschreiten, weil eine Kundin nicht gehen wollte. Der Fall landete vor dem Amtsgericht.
Polizisten tragen Kundin aus Starnberger Bankfiliale: Aufruhr im Geldhaus
Deswegen steht dieses Schild bei Starnberg
„Warum?“ Diese Frage steht auf einem Schild bei Leutstetten. Aufgestellt hat es Landwirt Max Stürzer mit seiner Frau Sara - aus gutem Grund. 
Deswegen steht dieses Schild bei Starnberg
Schreiner, Landwirt und Philosoph
In Buch betreiben noch drei aktive Bauern ihren Hof. Milchkühe hat unterdessen nur noch Martin Riech: Schreiner und Landwirt – und einer, der immer sagt, was er denkt …
Schreiner, Landwirt und Philosoph

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.