Unfall bei Landstetten

Überholt, gebremst - da hat‘s gekracht

Wer für einen Unfall am Mittwochabend bei Landstetten verantwortlich ist, muss die Polizei noch klären. Der Unfallhergang ist zumindest ungewöhnlich.

Landstetten -  Wer für einen Unfall am Mittwochabend gegen 18.40 Uhr auf der Strecke von Rothenfeld nach Landstetten verantwortlich ist, versucht die Starnberger Polizei derzeit herauszufinden. Der Hergang: Ein Münchner (24) hatte bei der Fahrt Richtung Landstetten mit seinem Audi einen Inninger (34) in dessen Peugeot überholt und war nach Angaben der Starnberger Inspektion vor ihm wieder eingeschert – sehr knapp. Der Inninger habe daraufhin die Lichthupe betätigt, woraufhin der Münchner so stark abgebremst habe, dass der Inninger auffuhr. 

Verletzt worden sei niemand, an den beiden Fahrzeugen sei ein Sachschaden von rund 17 500 Euro entstanden. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Wer nun für den Unfall verantwortlich ist, muss durch Vernehmungen und weitere Ermittlungen geklärt werden. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder zu den Fahrzeugen machen können. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter (0 81 51) 36 40 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starnbergerin am Pasinger Bahnhof brutal ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Eine junge Frau aus Starnberg ist am Montag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Als zwei Männer sie am Bahnhof ansprachen, ahnte sie noch nichts von dem, was dann …
Starnbergerin am Pasinger Bahnhof brutal ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Geldbeutel nach 18 Jahren wieder aufgetaucht
Vor 18 Jahren war einer jungen Starnbergerin der Geldbeutel bei einer Bootsfahrt auf dem Starnberger See ins Wasser gefallen. Jetzt tauchte er wieder auf.  
Geldbeutel nach 18 Jahren wieder aufgetaucht
Von Rad gestürzt: 14-Jährige mit dem Heli in die Klinik
In dem Berger Ortsteil Kempfenhausen hat sich am Dienstagmorgen ein schlimmer Unfall ereignet. Dabei verletzte sich eine 14 Jahre alte Schülerin. Ein …
Von Rad gestürzt: 14-Jährige mit dem Heli in die Klinik
Freudensprünge im frischen Gras
Das sommerliche Wochenende mussten etwa 100 Milchkühe des Bioland-Bauernhofs der Familie Wunderl noch im Stall verbringen. Umso schwungvoller galoppierten die Kühe dann …
Freudensprünge im frischen Gras

Kommentare