Unfall in Söcking

Brite verschätzt sich und rammt Porsche

Mit einem Blechschaden endete die Fahrt eines Briten durch Söcking. Offenbar hatte er die Absichten eines Porsche-Fahrers nicht erkannt.

Söcking - Ein Autofahrer (36) aus Großbritannien hat sich am Donnerstag bei einer Fahrt durch Söcking verschätzt und einen Unfall gebaut. 

Nach Angaben der Starnberger Polizei hatte der Brite mit seinem Ford von der Luitpold- nach links auf die Andechser Straße einbiegen wollen. Zur gleichen Zeit kam ein Porsche-Fahrer (49) aus Richtung Andechs und wollte nach links auf die Luitpoldstraße abbiegen – und hatte Vorfahrt. „Der Brite erkannte wohl nicht, dass der Starnberger langsamer wurde und fuhr los, als der Porsche augenscheinlich an ihm vorbei war. Er traf das Auto des Starnbergers am hinteren linken Kotflügel“, heißt es im Polizeibericht. 

Der 36-Jährige musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen, da er keinen Wohnsitz in Deutschland hat.

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare