+
Symbolfoto

Am Bahnhofplatz

Unfallflucht erfunden - Anzeige gegen 21-Jährige

  • schließen

Starnberg - Die Polizei hat eine 21-Jährige wegen Vortäuschens einer Straftat angezeigt.

Da konnte etwas nicht stimmen: Eine 21-Jährige aus Starnberg meldete sich am Freitagabend bei der Polizei und behauptete, ihr Peugeot sei auf dem Park-and-ride-Parkplatz am Bahnhofplatz von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt worden. Während der Aufnahme kamen den Beamten jedoch schnell Zweifel an der Aussage der jungen Frau. Deren Aussagen deckten sich nicht mit der Situation vor Ort. Schließlich gab die 21-Jährige zu, die Unfallflucht erfunden zu haben. Den Schaden an ihrem Peugeot hatte sie selbst verursacht, als sie gegen eine Mauer im Einfahrtsbereich ihres Wohnhauses gefahren war. Sie erhält nun eine Strafanzeige wegen Vortäuschens einer Straftat.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verpuffung: Mann verletzt
Ein Mann ist am Freitagabend bei einer Verpuffung in Aufkirchen schwer verletzt worden. Er erlitt Verbrennungen und Verbrühungen. 
Verpuffung: Mann verletzt
Ein Trichter, „Smileys“ und Tempo 30
Weil sie sich mehr Verkehrssicherheit in ihrem Ort wünschen, sammelten Gautinger und Buchendorfer Anwohner 830 Unterschriften. Die Unterschriftenliste übergaben sie nun …
Ein Trichter, „Smileys“ und Tempo 30
Unbekannte  knacken Tiefgaragen-Kasse
Die Polizei ist auf der Suche nach zwei Frauen, die zwei mutmaßliche Automatenknacker in der Centrum-Tiefgarage gesehen haben könnten. Die Männer hatten zuvor den …
Unbekannte  knacken Tiefgaragen-Kasse
Erfolgloses  Betrügerpärchen
Ein betrügerisches Pärchen plante Böses in einer Kosmetikpraxis an der Maximilianstraße in Starnberg. Doch die Inhaberin ließ sich nicht hinters Licht führen. 
Erfolgloses  Betrügerpärchen

Kommentare