+
Symbolfoto

Am Bahnhofplatz

Unfallflucht erfunden - Anzeige gegen 21-Jährige

  • schließen

Starnberg - Die Polizei hat eine 21-Jährige wegen Vortäuschens einer Straftat angezeigt.

Da konnte etwas nicht stimmen: Eine 21-Jährige aus Starnberg meldete sich am Freitagabend bei der Polizei und behauptete, ihr Peugeot sei auf dem Park-and-ride-Parkplatz am Bahnhofplatz von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt worden. Während der Aufnahme kamen den Beamten jedoch schnell Zweifel an der Aussage der jungen Frau. Deren Aussagen deckten sich nicht mit der Situation vor Ort. Schließlich gab die 21-Jährige zu, die Unfallflucht erfunden zu haben. Den Schaden an ihrem Peugeot hatte sie selbst verursacht, als sie gegen eine Mauer im Einfahrtsbereich ihres Wohnhauses gefahren war. Sie erhält nun eine Strafanzeige wegen Vortäuschens einer Straftat.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kultur, Kirche, Kondition
Herumtobende Kinder, ein durch die Menge radelnder Bub, Kulturreferentin Brigitte Grande leidenschaftlich mitwippend, als ein Chor der Grund- und Mittelschule sang. …
Kultur, Kirche, Kondition
Montessori-Schüler spenden 11 000 Euro
War das ein schönes Fest – und ist das eine stolze Summe: Die Kinder der Montessori-Schule Starnberg haben bei ihrem Herbstfest am Samstag einen Spendenscheck über …
Montessori-Schüler spenden 11 000 Euro
Seit 40 Jahren an der Seite der Eigentümer
40 Jahre gibt es nun schon den Kreisverband der Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümer Starnberg, kurz BWE. Aktuell betreut er 450 Mitglieder und führt jährlich mehr …
Seit 40 Jahren an der Seite der Eigentümer
Kleine Weltenbummler im Gilchinger Rathaus
Kleine Weltenbummler kamen am Samstag auf ihre Kosten. Getreu dem Gilchinger Kulturwochen-Motto „Welten.Reise“ hatte das Rathaus für Samstag Kinder und Jugendliche zum …
Kleine Weltenbummler im Gilchinger Rathaus

Kommentare