+
Die Tengelmann-Filiale in der Maximilianstraße in Starnberg.

Tengelmann-Übernahme

Keine konkrete Aussage zur Zukunft der Tengelmann-Filialen

  • schließen

Starnberg – Über ein Jahr dauerten die Verhandlungen, nun hat Bundeswirtschaftsminister Siegmar Gabriel (SPD) die Übernahme der Tengelmann-Gruppe durch Edeka genehmigt.

Was das konkret für die drei Tengelmann-Filialen in Starnberg und die anderen im Landkreis bedeutet, steht allerdings noch in den Sternen. Eine entsprechende Anfrage unserer Zeitung wurde von Edeka bislang nur mit einem Standardtext beantwortet: „Dies ist ein guter Tag für die Beschäftigten von Kaiser’s Tengelmann, die jetzt die Perspektive auf eine sichere Zukunft unter dem Dach des EDEKA-Verbunds haben“, heißt es. Im Interesse aller Beteiligten werde man „die Bedingungen so schnell wie möglich und mit der gebotenen Sorgfalt angehen“. Konkrete Nachfragen des Starnberger Merkur blieben bis jetzt unbeantwortet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Paddeln, was das Gummizeug hält
Die Naturfreunde Würmtal haben zur großen Kanadierfahrt für Behinderte und Nicht-Behinderte an den Ammersee gebeten,  und viele kamen und hatten Riesenspaß. 
Paddeln, was das Gummizeug hält
Kinderkrippe oder Tagesmutter?
Wer eine Betreuungsmöglichkeit für sein Kind sucht, steht oft vor großen Problemen. Im Landkreis Starnberg wird geholfen.
Kinderkrippe oder Tagesmutter?
Die Brüderblaskapelle und der Sieber-Hof
Der Inninger Ortsteil Schlagenhofen hat am Wochenende sein 775. Jubiläum gefeiert.
Die Brüderblaskapelle und der Sieber-Hof
Schützen feiern prächtigen Jahrtag
Die Traubinger sind einfach Glückpilze: Schöner hätte die Sonne nicht strahlen können zum 150. Geburtstag ihrer Altschützen, und ihnen zu Ehren fand dann auch noch …
Schützen feiern prächtigen Jahrtag

Kommentare