1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Starnberg

Unwetter-Serie und Hagelmassen in Region Starnberg: Feuerwehr pumpt Nacht fast durch - Straßen unter Wasser

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hagel, Blitz und Donner - im Landkreis Starnberg war in den vergangenen Tagen wettertechnisch ordentlich was los. In Traubing pumpten Feuerwehren die Nacht fast durch, in Starnberg und Söcking standen Straßen kniehoch unter Wasser.

Landkreis - Gewitter beinahe im Stunden-Takt zogen in der Nacht auf Mittwoch und gestern Abend über den Landkreis hinweg. Bei den Feuerwehren liefen immer mehr Einsätze auf, vor allem durch überflutete Straßen und Keller. In Traubing pumpten Feuerwehren die Nacht fast durch, in Starnberg und Söcking standen Straßen kniehoch unter Wasser, stellenweise musste der Hagel mit einem Radlader weggeschoben werden.

Unwetter-Warnung in Starnberg: Seit Montag fast 200 Feuerwehreinsätze

Allein zwischen Dienstag gegen 17 Uhr und Mittwochvormittag zählte Anton Graf, Sprecher der Kreisbrandinspektion, fast 50 neue Einsätze – und das sind nur die, zu denen über die Leitstelle alarmiert wurden. Die Gesamtzahl seit Montag nähert sich damit der 200-Marke.

Für gestern Abend und die Nacht auf heute galt erneut eine Unwettervorwarnung des Deutschen Wetterdienstes vor Starkregen, Hagel bis fünf Zentimeter Größe und Sturmböen. Heute soll es weiter gewittern, eventuell auch wieder so stark wie bisher in dieser Woche. Ab Freitag soll die Stärke der Gewitter nachlassen. Mancherorts sind bisher 90 und mehr Liter Regen je Quadratmeter gefallen.

Schwere Gewitter im Landkreis Starnberg: Unwetter wütet über Roseninsel - Rosenblüte vorzeitig beendet

Ein Opfer der Unwetter war auch die Roseninsel. Der Hagel zerschlug dort nicht nur Scheiben am Casino, sondern auch die Rosen. „Das Unwetter hat die Rosen auf der Roseninsel so stark beschädigt, dass die Rosenstöcke von den Gärtnerinnen zurückgeschnitten werden müssen, damit die Rosen im kommenden Jahr wieder kräftig nachwachsen können. Leider ist damit die Rosenblüte für dieses Jahr beendet“, teilte die Schlösserverwaltung mit. Der Park Feldafing und Insel waren zumindest gestern gesperrt.

Mehr über die Unwetter-Serie finden Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Starnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare