+
Auf den ersten Blick durchaus seltsam: das Paket in der Unterführung am ehemaligen Bahnhof Mühlthal.

Bahnhof Mühlthal

Verdächtiger Schuhkarton stoppt S-Bahn

Starnberg - Ein verdächtiges Paket hat am Mittwochnachmittag zu einer kurzzeitigen Sperrung der S-Bahnlinie bei Starnberg geführt. Das rote Paket sah aber auch wirklich seltsam aus.

Ein Passant meldete bei der Starnberger Polizei am Mittwochnachmittag ein höchst verdächtiges Paket, das in der Unterführung am ehemaligen Bahnhof Mühlthal zwischen Starnberg und Gauting liege: rot, recht groß, mit Drähten zusammengehalten, Drähte ragten heraus. Eine Bombe?

Beamte sperrten den Bereich erstmal ab und sahen sich das rote Paket genauer an. Es entpuppte sich als Schuhkarton der Marke Nike, der mit Draht zusammengehalten wurde und offenbar bis vor kurzem an einem Fahrrad befestigt war - als Gepäckträger. Die Beamten nahmen den Karton an sich und hoben die Sperrung wieder auf.

Der Bahnverkehr war laut Bahn für etwa 15 Minuten behindert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann überfallen, Täter auf der Flucht
Unbekannte haben in Pöcking am Sonntagabend einen Mann überfallen und ihm 1000 Euro gestohlen haben. Eine Fahndung ist eingeleitet.
Mann überfallen, Täter auf der Flucht
Baum trifft Vater und Kind: Polizei sucht Zeugen
Schwere Unwetter haben am Freitagabend im Landkreis Starnberg mehrere Verletzte gefordert. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz.
Baum trifft Vater und Kind: Polizei sucht Zeugen
Vorfahrt missachtet
Kleine Ursache, große Wirkung: Weil ein 42-Jähriger die Vorfahrt missachtete, krachte es am Freitagabend bei Gilching.
Vorfahrt missachtet
Gauting muss sein Ökokonto auffüllen
Wegen des geplanten Gewerbegebiets beim Unterbrunner Holz muss die Gemeinde Gauting ihr Ökokonto auffüllen. Damit beauftragte der Umweltausschuss ein Planungsbüro. Wie …
Gauting muss sein Ökokonto auffüllen

Kommentare