+
Auf den ersten Blick durchaus seltsam: das Paket in der Unterführung am ehemaligen Bahnhof Mühlthal.

Bahnhof Mühlthal

Verdächtiger Schuhkarton stoppt S-Bahn

Starnberg - Ein verdächtiges Paket hat am Mittwochnachmittag zu einer kurzzeitigen Sperrung der S-Bahnlinie bei Starnberg geführt. Das rote Paket sah aber auch wirklich seltsam aus.

Ein Passant meldete bei der Starnberger Polizei am Mittwochnachmittag ein höchst verdächtiges Paket, das in der Unterführung am ehemaligen Bahnhof Mühlthal zwischen Starnberg und Gauting liege: rot, recht groß, mit Drähten zusammengehalten, Drähte ragten heraus. Eine Bombe?

Beamte sperrten den Bereich erstmal ab und sahen sich das rote Paket genauer an. Es entpuppte sich als Schuhkarton der Marke Nike, der mit Draht zusammengehalten wurde und offenbar bis vor kurzem an einem Fahrrad befestigt war - als Gepäckträger. Die Beamten nahmen den Karton an sich und hoben die Sperrung wieder auf.

Der Bahnverkehr war laut Bahn für etwa 15 Minuten behindert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Gehweg überrollt: 81-Jährige erliegt Verletzungen
Die 81 Jahre alte Fußgängerin, die von einem Transporter überrollt wurde, ist jetzt ihren Verletzungen erlegen. Das gab die Starnberger Polizei bekannt.
Auf Gehweg überrollt: 81-Jährige erliegt Verletzungen
Dieser Weltstar gibt sich im Landkreis die Ehre
Eine Star-Geigerin spielt das Eröffnungskonzert der Musikferien am Starnberger See – es gibt Kurse für insgesamt über 50 Teilnehmer. 
Dieser Weltstar gibt sich im Landkreis die Ehre
Fescher Feuerwehr-Flitzer
Auch wenn sie akribisch gepflegt wird – irgendwann ist die Einsatztechnik der Freiwilligen Feuerwehr so veraltet, dass sie erneuert werden muss. Die Gemeinde Pöcking …
Fescher Feuerwehr-Flitzer
Neuer Satellit beglückt die Klimaforscher
Die Wissenschaftler des DLR Oberpfaffenhofen reden beim Satellit Sentinel-5 Precursor von einem „Quantensprung in der Atmosphärenbeobachtung“. 
Neuer Satellit beglückt die Klimaforscher

Kommentare