+
Hier, in der Starnberger Maximilianstraße, endet die Ölspur. Der Fahrer bemerkte es beim Ausladen.

Lkw verliert Kraftstoff

Ölspur durch die Innenstadt

Starnberg - Seit Montagmorgen ziert eine dicke Ölspur mehrere Straßen der Starnberger Innenstadt. Ein Lkw verlor auf seinem Weg viel Diesel.

Ab dem Autobahndreieck Starnberg hat ein Lkw am Montagmorgen gegen 7.20 Uhr Öl verloren. „An der Hochdruckleitung der Dieselleitung war eine Schraube locker“, erklärt ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Starnberg. Gemerkt hat es der Fahrer erst beim Ausladen der Waren in der Maximilianstraße. 

Es bleiben optische Rückstände - Rutschgefahr soll keine mehr bestehen

Bis dahin hinterließ der Lkw aus Fürstenfeldbruck eine dicke Ölspur auf der Münchner-, Leutstettener-, Kaiser-Wilhelm und Maximilianstraße. Eine Privatfirma leistete dann mit einer Ölbeseitigungsmaschine, mit der das Diesel weggewaschen und eingesaugt wurde, ihre Arbeit. Die übrigen Rückstände „lösen sich durch UV-Strahlung auf, sind auch nicht mehr rutschig“, so der Sprecher.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stoppschild missachtet: Krankenhaus und 17 000 Euro Schaden
Als folgenschwer erwies es sich, dass ein Opel-Fahrer am Dienstagabend ein Stoppschild missachtet hat. 
Stoppschild missachtet: Krankenhaus und 17 000 Euro Schaden
Erdwespen-Attacke: Lebensretterin im Krankenhaus
Die Rettungshundestaffel der DLRG Starnberg beteiligten sich an einer Vermisstensuche in Bad Heilbrunn. Dabei wurden mehrere Ehrenamtliche und Hund Tessa von aggressiven …
Erdwespen-Attacke: Lebensretterin im Krankenhaus
Trautes Heim für Feuerwehr und DLRG
In Pöcking könnte demnächst das nächste große Bauprojekt anstehen. Es gibt erste Überlegungen, statt bloß eines neuen Feuerwehrgerätehauses gleich ein „Haus der Retter“ …
Trautes Heim für Feuerwehr und DLRG
Der ziemlich bekannte Geheimtipp
Der schönste Tag am See ist nichts, wenn einem der Magen knurrt und die Kehle austrocknet. Ein Glück, dass es im Fünfseenland so viele tolle Kioske gibt. Die schönsten …
Der ziemlich bekannte Geheimtipp

Kommentare