Schmuckbild Heiraten
+
Eine Verlobungsfeier fand dieser Tage in Starnberg statt. Erlaubt war sie nicht (Symbolfoto).

Corona-Verstöße

Verlobungsfeier: Polizei verteilt 14 Anzeigen auf Starnberger Seepromenade

Eine Verlobungsfeier löste die Polizei in Starnberg auf - und verteilte 14 Anzeigen auf einmal.

Starnberg - Das waren eindeutig zu viele: Am Mittwoch gegen 16.15 Uhr wurde der Starnberger Polizei mitgeteilt, dass sich im Bereich der Seepromenade etwa 20 Personen mit Luftballons und einem Grill aufhalten und kräftig feiern würden. Als die Streife eintraf, stellten die Beamten 16 Personen im Alter zwischen 11 und 31 Jahren fest. Sie gaben an, eine Verlobung zu feiern. Alle gehörten verschiedenen Hausständen an und hielten weder Abstand noch trugen sie einen Mund-Nasenschutz. Gegen die 14 strafmündigen Personen wurde Anzeige wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz erstattet, dazu wurde ein Platzverweis ausgesprochen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare