Auffahrunfall in Starnberg

Vier Fahrzeuge in Unfall verwickelt

Einer reagiert zu langsam, und schon sind vier Autos kaputt: Bei einem Auffahrunfall am Freitagabend auf der Münchner Straße in Starnberg ist erheblicher Sachschaden entstanden.

Starnberg - Zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Pkws ist am Freitag gegen  20.30 Uhr auf der Münchner Staße in Starnberg gekommen. Ein 54-jähriger Dießener war laut Starnberger Polizei mit seinem  Renault auf der linken Spur in Richtung Weilheim gefahren. Er musste verkehrsbedingt anhalten, da unmittelbar vor ihm ein Pkw nach links auf das Gelände der ESSO-Station abbiegen wollte. Eine 30-jährige Gröbenzellerin mit ihrem Golf sowie ein 18-jähriger Münchner mit einem BMW, die hinter dem Dießener unterwegs waren, bremsten ebenfalls ab. Ein 18-jähriger Münchner, der mit seinem Ford ebenfalls die linke Spur befuhr, bemerkte die vor ihm abbremsenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf den BMW auf. 

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der BMW auf den Golf und dieser wiederum auf den Renault aufgeschoben. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, die Fahrzeuginsassen blieben alle unverletzt, so die Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kind von Sattelschlepper erfasst
Ein elfjähriges Kind ist am Montagnachmittag bei einem Unfall mitten in Starnberg lebensgefährlich verletzt worden. In der Stadt gibt es Behinderungen.
Kind von Sattelschlepper erfasst
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Die Ursache des „Ölfilms“ auf dem Starnberger See ist gefunden. Sie ist ganz natürlicher Art.
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Holz-Dieb fährt Forstwirt an
Ein Holz-Dieb wurde vom Forstwirt erwischt. Dann wurde der Täter plötzlich handgreiflich und fuhr den Forstwirt an.
Holz-Dieb fährt Forstwirt an
E-Mobilität unter Hochspannung auf dem Kirchplatz
Wie breit das Angebot an Elektroautos mittlerweile ist, zeigte sich am Sonntag beim eRuda-Stopp auf dem Starnberger Kirchplatz. 212 Teilnehme waren mit ihren Fahrzeugen …
E-Mobilität unter Hochspannung auf dem Kirchplatz

Kommentare