Vier Kollisionen am Wochenende

Nach Unfällen: Anzeigen wegen Sommerreifen

Zur Winterzeit sind Sommerreifen am Pkw eigentlich tabu - zwei Autofahrer erwartet nach Unfällen nun ein Bußgeld.

Starnberg – Dass ihre Ausstattung nicht zu den Wetterverhältnissen passt, mussten am Sonntag zwei Autofahrer feststellen. Beide verursachten Unfälle und haben noch Sommerreifen an ihren Pkw. 

Zunächst kam ein 19-Jähriger mit seinem Citroen gegen 20.25 Uhr auf der Bahnhofstraße in Pöcking ins Rutschen. Ausschlaggebend waren laut Polizei das Gefälle und seine Sommerreifen. Der Pöckinger beschädigte zwei Zäune und einen Stromkasten. Schaden: 3000 Euro. 

Polizei: Geschwindigkeit Straßenverhältnissen anpassen

Gegen 22.10 Uhr ein ähnliches Bild auf der Staatsstraße 2067 zwischen Garatshausen und Traubing. Ein 50-jähriger Mann aus Tutzing rutschte mit seinem Audi kurz vor der B2 und erwischte ein Verkehrsschild. Schaden: 2700 Euro. Außerdem gab es am Wochenende noch zwei weitere Unfälle, wie die Polizei mitteilt – hier hatten die Autos aber bereits Winterreifen. 

Wer noch mit Sommerreifen unterwegs ist und einen Unfall verursacht, den erwartet ein Bußgeld. Bei den Unfällen wurde glücklicherweise niemand verletzt. „Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer, ihre Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen anzupassen“, heißt es aus der Starnberger Inspektion.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kiechle: „Bildung ist kein Verlustgeschäft“
Ein frischer Wind in der Politik, eine große Authentizität als Persönlichkeit: Dies war der Eindruck, den Bayerns Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Marion …
Kiechle: „Bildung ist kein Verlustgeschäft“
30-jährige Erfolgsgeschichte
Seit 30 Jahren ist Kempfenhausen ein wichtiger Anlaufpunkt für Menschen, die an Multipler Sklerose (MS) erkrankt sind. 1988 eröffnete dort die Marianne-Strauß-Klinik für …
30-jährige Erfolgsgeschichte
Literarischer Herbst: Das ist geboten
Für die Veranstaltungsreihe „Literarischer Herbst“ haben Elisabeth Carr und Dr. Gerd Holzheimer wieder besondere Orte ausfindig gemacht. Das sind die Veranstaltungen und …
Literarischer Herbst: Das ist geboten
Ein „Kulturschiff“ für Starnberg
Die Stadt Starnberg will Kulturschaffende im nächsten Jahr mit insgesamt 133 550 Euro unterstützen. Der Kulturausschuss hat die Mittel freigegeben, das letzte Wort haben …
Ein „Kulturschiff“ für Starnberg

Kommentare