+
Freuen sich aufs neue VHS-Semester (v.l.): Martina van der Wiel, Gudula Bieber-Reynartz und Christine Loibl.

VHS Starnberger See

Mehr als 500 Kurse für Körper und Geist

  • schließen

Die Volkshochschule Starnberger See hat am Donnerstag ihr Programm für das neue Frühjahrs-/Sommersemester vorgestellt. Es umfasst mehr als 500 Kurse. Die VHS-Macherinnen erwarten wieder rund 7000 Teilnehmer.

Starnberg – Knapp 200 Dozenten, mehr als 500 Kurse, rund 7000 Teilnehmer – die Volkshochschule Starnberger See (VHS) strebt im zweiten Semester hintereinandern Rekordwerte an. „Wir wollten ursprünglich wieder etwas weniger Kurse anbieten, aber wir haben sehr engagierte Kursleiter und ein gutes Netzwerk“, sagte VHS-Leiterin Christine Loibl am Donnerstag fast entschuldigend, als sie zusammen mit Martina van der Wiel und Gudula Bieber-Reynartz das Programm fürs neue Frühjahrs-/Sommersemester vorstellte.

Und so findet sich in dem 150 Seiten dicken Programmheft nahezu für jeden etwas: Von der Golf-Platzreife bis zum Sportbootführerschein, von Yoga bis Zumba, aber auch von den Gefahren des Darknet bis zur Sicherheit beim Online-Banking. Dazu kommt ein umfangreiches kulturelles, politisches, gesellschaftliches und sprachliches Angebot, es gibt Gesundheitsvorsorge und berufliche Kurse en masse. Alles in allem mehr als 500 Angebote für Körper und Geist also.

Dabei wechseln sich Klassiker und neue Kurse ab. „Tastschreiben, Buchführung und IT-Grundlagen sind Klassiker“, nannte Bieber-Reynartz als Beispiele. Ein Rhetorik-Kurs, um besser vortragen, verhandeln und diskutieren zu können, ist dagegen erstmals seit längerer Zeit wieder im Angebot. Was zuletzt gar nicht nachgefragt wurde, fliegt dagegen auch mal raus aus dem Programm. Altgriechisch und Latein hat es diesmal zum Beispiel erwischt.

Ungebrochen ist der Zuwachs beim Gesundheits- und Fitnessangebot. 110 Kurse beschäftigen sich allein damit. „Yoga und Pilates etwa könnten wir noch erweitern, wenn wir mehr Räume und Dozenten hätten“, sagte Martina van der Wiel. Daneben lädt die VHS zum Laufen und Klettern, zum Fechten und Bogenschießen, zum Kajakfahren und Stehpaddeln und auch zum Kochen ein. Mit Eröffnung des Seebads ist auch Aquafitness wieder im Angebot. „Es ist für jeden Fitnesslevel und zu jeder Uhrzeit etwas dabei“, betonte van der Wiel. Besonderes Augenmerk liegt auf einem funktionalen Training bei Rückenschmerzen. 32 Personen können, aufgeteilt auf zwei Gruppen, an einer Studie dazu teilnehmen – kostenlos, weil’s der Wissenschaft dient.

Ein Kompetenzzentrum für Deutsch-Prüfungen ist die Volkshochschule Starnberger See (VHS) bereits. Nun will sie auch beim Thema Verbraucherschutz ganz vorne mitmischen. „Wir bewerben uns als Stützpunkt Verbraucherbildung beim Bayerischen Umweltministerium“, sagte Christine Loibl.

Das neue VHS-Programm ist unter www.vhs-starnberger-see.de bereits im Internet einzusehen. Die gedruckte Version wird kommenden Mittwoch an alle Haushalte in Starnberg, Berg, Pöcking, Feldafing und Tutzing verteilt. Anmeldungen sind ab sofort möglich, bei den Gebühren gibt es laut Loibl „ganz leichte Anpassungen“. Infos gibt’s unter z (0 81 51) 9 70 41 30.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Rox“ in Kälte und Dunkelheit am Tierheim ausgesetzt
Ein alter Schäferhund wird nachts vor dem Starnberger Tierheim angebunden. Während es dem bisherigen Frauchen womöglich das Herz zerrissen hat, findet Tierheimleiterin …
„Rox“ in Kälte und Dunkelheit am Tierheim ausgesetzt
Zwei Verletzte, Autos erheblich beschädigt, Straße gesperrt
Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Sonntagabend auf der Staatsstraße 2069, der Erfahrung Oberbrunn/Unterbrunn gekommen. Dabei wurden zwei Menschen so verletzt, …
Zwei Verletzte, Autos erheblich beschädigt, Straße gesperrt
Weidle steigt zur WM-Geheimfavoritin auf
Die Lobeshymnen auf Kira Weidle überschlagen sich nach dem zurückliegenden Wochenende. Die junge Starnbergerin lieferte bei den Weltcup-Rennen in Cortina d’Ampezzo …
Weidle steigt zur WM-Geheimfavoritin auf
Wasserwacht warnt: Eis auf den Seen ist trügerisch
Die ersten Eisläufer und Eishockeyspieler haben sich am Sonntag auf den in Teilen zugefrorenen Weßlinger See gewagt. Die Kreiswasserwacht Starnberg warnt aber vor den …
Wasserwacht warnt: Eis auf den Seen ist trügerisch

Kommentare