Vorfall am Bahnhof See

Ohne Grund: Jugendliche bewerfen Auto mit Steinen

Grundlos haben Jugendliche in Starnberg ein Auto mit Steinen beworfen. Die Eigentümerin zoffte sich noch mit den Tätern, die aber entkommen konnten. 

Starnberg - Am Freitagabend gegen 21.30 Uhr kehrte eine 21-jährige Gilchingerin zu ihrem Pkw zurück, den sie auf dem Schotterparkplatz am Bahnhof See in Starnberg abgestellt hatte. Als sie gerade losfahren wollte, kam ihr laut Polizei eine Gruppe bestehend aus fünf Jugendlichen entgegen. Ohne erkennbaren Grund hoben die Jugendlichen plötzlich Steine vom Boden auf und warfen sie auf den Pkw der Gilchingerin. 

Die ließ sich das nicht gefallen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung flüchtete die Personengruppe jedoch. Das Alter der Tatverdächtigen wurde von der Geschädigten auf 16 bis 18 Jahre geschätzt, teilte die Polizei weiter mit. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 400 Euro.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Starnberg in Verbindung zu setzen: (08151) 3640. 

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Alkoholdelikte an einem Abend
Zweimal musste die Starnberger Polizei am Montagabend in Tutzing eingreifen – in beiden Fällen handelte es sich um ein Alkoholdelikt.
Zwei Alkoholdelikte an einem Abend
Musikalischer Geniestreich
70 Kinder und Jugendliche der Christian-Morgenstern-Volksschule Herrsching feierten mit dem Musiktheater „Eine Zeitreise um die Welt“ im gut besuchten Saal vom Haus der …
Musikalischer Geniestreich
Bravorufe, Getrampel und brausender Beifall
Fulminantes Finale der Premiere von „Gauting in Kultur vereint“. Die Violinisten Professor Ingolf Turban aus Stockdorf und seine ehemalige Studentin Anna Sophie …
Bravorufe, Getrampel und brausender Beifall
1000 Schicksale – 1000 Erfolgsgeschichten
„Wir sind auf einem guten Weg, den Verein auf gesunde Füße zu stellen.“ Seit drei Jahren ist Thomas Fischer Vorsitzender des Tierschutzvereins Starnberg – und er hatte …
1000 Schicksale – 1000 Erfolgsgeschichten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.