+
Führungswechsel an der Berufsschulspitze: Anneliese Willfahrt, Bürgermeisterin Eva John, Oberstudiendirektor Peter Dahmer, der neue Schulleiter Martin Brouer, Regierungspräsidentin Maria Els und Landrat Karl Roth(v.li.).

Feierstunde im Landratsamt

Wechsel an der Spitze des Staatlichen Beruflichen Zentrums Starnberg: Rückblick auf ein erfülltes Berufsleben

  • schließen

Der Schulleiter des Staatlichen Beruflichen Zentrums Starnberg, Oberstudiendirektor Peter Dahmer, hat am Freitag dieser Woche seinen letzten Arbeitstag. Dann verabschiedet er sich in den Ruhestand. Aus diesem Anlass gab es am Dienstag eine gut zweistündige Feier im Landratsamt.

Landkreis – Gegen Ende wurde es doch noch emotional. Als Oberstudiendirektor Peter Dahmer als vorletzter Redner das Wort ergriff, war er den Tränen nahe. „Seit einem Jahr habe ich mich mit gemischten Gefühlen auf den heutigen Tag vorbereitet“, sagte er, sichtlich bewegt. Kaum dass er sich wieder gefangen hatte, kehrte der herzliche Humor zurück, den seine Kollegen so an ihm schätzen. „Jetzt weint die auch noch“, sagte er lächelnd mit Blick auf seine Ehefrau. Sein Dank galt insbesondere ihr, er bezeichnete sie als Schutzengel, der ihm seit 45 Jahren zur Seite steht. „Liebe Karin, ohne dich würde ich hier nicht stehen“, so seine Worte bei seinem Rückblick auf ein, wie er sagte, „erfülltes Berufsleben“.

Viele Wegbegleiter kamen zu der Feierstunde ins Landratsamt, um ihm für den dritten Lebensabschnitt alles Gute mit auf den Weg zu geben. Die Begrüßungsworte sprach Anneliese Willfahrt in ihrer Funktion als ständige stellvertretende Schulleiterin, Lehrer Tom Flicke moderierte durch den Nachmittag.

Glückwünsche von der Stadt, dem Landrat und der Regierung von Oberbayern

Im Namen der Regierung von Oberbayern überbrachte Regierungspräsidentin Maria Els Glückwünsche. Gleichzeitig wagte sie aber auch den Blick zurück, um zu beleuchten, was Dahmer in die Position eines Schulleiters gebracht hat.

Nach seinem Studium der Wirtschaftspädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität München ging Dahmer an die Landesbehindertenschule. Das habe sein Verständnis für die individuellen Bedürfnisse der Schüler geprägt, sagte Els. Es folgten mehrere Stationen, unter anderem an der Berufsschule in Pasing. Bis es ihn 2012 als Schulleiter nach Starnberg verschlug. Landrat Karl Roth dankte Dahmer dafür, was er als Schulleiter alles erreicht habe: das Gütesiegel Bildungsregion, eine eigene Fachoberschule für Starnberg, die seit Ende Mai 2018 eine eigenständige Schule ist. „Und dann kamen die Flüchtlinge“, sagte Roth. Auch um deren berufliche Integration habe er sich verdient gemacht. Für die Stadt dankte Bürgermeisterin Eva John Dahmer. Wenn sie ihm ein Zeugnis ausstellen müsse, sagte sie in kernigem Bairisch, „I dad eana an Einser geben.“

Nachfolger wird ins Amt eingeführt

Doch den Nachmittag nutzten die Anwesenden nicht nur für Worte des Abschieds. Dahmers Nachfolger Martin Brouer wurde zugleich ins Amt eingeführt. „Du warst in meinen letzten Berufsjahren ein Glücksfall“, so Dahmer über seinen Nachfolger, der ab kommendem Montag die Geschicke des Staatlichen Beruflichen Zentrums übernimmt. Er habe ihm – Dahmer – den Rücken freigehalten, sodass er mehr Zeit für die Kollegen gehabt hätte.

Brouer kam 2014 als Stellvertreter Dahmers nach Starnberg. Davor hatte er das gleiche Amt an der Staatlichen Berufsschule Fürstenfeldbruck inne. Nachfolger Brouer gab zu: „Die Fußstapfen, die Peter Dahmer hinterlässt, sind unwahrscheinlich groß.“ Ihm sei es stets gelungen, die Kollegen zu begeistern und zu motivieren. Doch Regierungspräsidentin Els beruhigte: „Wir sind uns sicher, dass Sie hierfür die besten Voraussetzungen mitbringen.“

Nicht nur das Staatliche Berufliche Zentrum Starnberg ist unter neuer Leitung. Erst wenige Tage zuvor verabschiedete sich die Leiterin des Schulamtes in den Ruhestand.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rodungsaktion sorgt für Unmut
Aufregung an der Wörthseestraße in Hechendorf: Die Gemeinde Seefeld hat dort in diesen Tagen mit dem Straßenausbau begonnen – gegen den Willen der Anlieger. Als am …
Rodungsaktion sorgt für Unmut
Neues Fahrzeug ist Quantensprung, aber auch Herausforderung für Feuerwehr Bachhausen
Nach 24 Jahren freut sich die Feuerwehr Bachhausen über ein neues Fahrzeug. Es hat gleich mehrere Vorteile. Die Technik ist aber auch eine Herausforderung für die …
Neues Fahrzeug ist Quantensprung, aber auch Herausforderung für Feuerwehr Bachhausen
Trotz Super-Sommer: Weniger Besucher im Gautinger Bad
Die neue Saison naht, doch erst dieser Tage wurde die Sommerbad-Bilanz 2019 in Gauting bekannt – und die ist schlecht. Trotz guten Wetters mit 40 Grad heißen Sonnentagen …
Trotz Super-Sommer: Weniger Besucher im Gautinger Bad
Zweijähriger sperrt Auto von innen zu: Mutter ruft Polizei und Feuerwehr um Hilfe
Ein Kleinkind sorgte am Donnerstag für jede Menge Aufregung: Der fast Zweijährige sperrte sich im Auto seiner Mutter ein - die rief Polizei und Feuerwehr. Die …
Zweijähriger sperrt Auto von innen zu: Mutter ruft Polizei und Feuerwehr um Hilfe

Kommentare