Kontrollen zur Wiesn

Sieben Treffer bei1206 Kontrollen

  • schließen

Während der Wiesn haben die Polizeidienststellen des Landkreises mehr als 1000 Alkoholkontrollen durchgeführt. Und nur sieben Sünder erwischt. 

Landkreis – Die Wiesn ist vorbei – und auch für die für den Landkreis zuständigen Polizeidienststellen ist das Anlass, Bilanz zu ziehen. Während der 18 Tage haben die Beamten der Inspektionen Gauting, Herrsching, Starnberg und Germering weit mehr als 1000 Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Der Starnberger Polizeioberkommissar Peter Madjar legte gestern die genauen Zahlen vor: Demnach haben die Beamten landkreisweit 1206 Verkehrsteilnehmer einer Kontrolle unterzogen – 179 mehr als vor einem Jahr. In 547 Fällen nahm die Polizei einen Alkotest vor – auch das ein deutlicher Anstieg gegenüber 394 Tests im Vorjahr.

Trotz der Zunahme der Kontrollen scheint es aber, als ob die Autofahrer vernünftiger geworden sind. Nur in zwei Fällen lag eine Ordnungswidrigkeit vor, weil die Fahrer mehr als 0,5 Promille Alkohol im Blut hatten (im Vorjahr: neun Fälle). In fünf weiteren Fällen mussten die Beamten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr durch Alkohol oder Drogen erstatten, was einen Blutalkoholwert von mindestens 1,1 Promille voraussetzt (Vorjahr: vier Fälle). Es wurden fünf Blutentnahmen durchgeführt (sieben) und zwei Führerscheine sichergestellt (vier). Erfreulicherweise gab es nur einen Verkehrsunfall, bei dem Alkohol im Spiel war (drei), und zwar in Gauting. 18-mal konnte die Polizei sogar einschreiten, bevor jemand die Dummheit beging, sich betrunken ans Steuer zu setzen (37).

Oberkommissar Madjar: „Es ist zwar erfreulich, dass die Zahlen zurückgegangen sind, dass die Kontrollen trotzdem nötig sind, zeigt das Ergebnis aber auch.“

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starnbergerin am Pasinger Bahnhof brutal ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Eine junge Frau aus Starnberg ist am Montag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Als zwei Männer sie am Bahnhof ansprachen, ahnte sie noch nichts von dem, was dann …
Starnbergerin am Pasinger Bahnhof brutal ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Geldbeutel nach 18 Jahren wieder aufgetaucht
Vor 18 Jahren war einer jungen Starnbergerin der Geldbeutel bei einer Bootsfahrt auf dem Starnberger See ins Wasser gefallen. Jetzt tauchte er wieder auf.  
Geldbeutel nach 18 Jahren wieder aufgetaucht
Von Rad gestürzt: 14-Jährige mit dem Heli in die Klinik
In dem Berger Ortsteil Kempfenhausen hat sich am Dienstagmorgen ein schlimmer Unfall ereignet. Dabei verletzte sich eine 14 Jahre alte Schülerin. Ein …
Von Rad gestürzt: 14-Jährige mit dem Heli in die Klinik
Freudensprünge im frischen Gras
Das sommerliche Wochenende mussten etwa 100 Milchkühe des Bioland-Bauernhofs der Familie Wunderl noch im Stall verbringen. Umso schwungvoller galoppierten die Kühe dann …
Freudensprünge im frischen Gras

Kommentare