Bei Starnberg

Wilder Unfall mit Wild im Wald

Wangen - Wer durch den Wald fährt, darf sich über Querverkehr nicht wundern: Zwei Jugendliche  sind auf ihrem Motorrad bei Wangen mit einem Reh zusammengestoßen.

Waldwege sind trotz geringem, menschlichem Verkehrsaufkommen nicht ungefährlich. Das mussten zwei Jugendliche am Sonntagabend feststellen. Ein 17-jähriger Jugendlicher war nach Angaben der Starnberger Polizei mit einem Freund, einem 16-Jährigen (beide aus Starnberg) auf einem Leichtkraftrad auf dem Waldweg zwischen Wangen und Gut Schwaige. Den Waldweg kreuzte zu diesem Zeitpunkt ein Reh und stieß mit dem Leichtkraftrad zusammen. 

Die beiden Jugendlichen stürzten zu Boden und wurden dabei verletzt (Prellungen, Abschürfungen) und begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Das Reh lief weiter und wurde vermutlich nicht verletzt. Schaden am Zweirad: rund 250 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seegottesdienst hinter Glas
Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt. Vor einem Jahr hat Erwin Leinfelder begonnen, ein Hinterglasbild zu …
Seegottesdienst hinter Glas
Radwan sagt Servus
Die Legislaturperiode des Bundestages geht ihrem Ende entgegen. Und damit auch die Zeit, in der Alexander Radwan (CSU) für den Landkreis Starnberg zuständig war.
Radwan sagt Servus
Der Pionier der E-Mobilität
Klein, feuerrot und umweltfreundlich. Das ist das Auto, das Stefan Hirzinger 1989 entwickelt und gebaut hat. Es war das erste selbst gebaute, solarbetriebene Auto mit …
Der Pionier der E-Mobilität
Zwei Einbrüche am helllichten Tag
Längere Zeit war Ruhe an der Einbruchs-Front, am gestrigen Freitag berichtete die Polizeiinspektion Herrsching dafür gleich von zwei Einbrüchen in Wohnhäuser.
Zwei Einbrüche am helllichten Tag

Kommentare