Bei Starnberg

Wilder Unfall mit Wild im Wald

Wangen - Wer durch den Wald fährt, darf sich über Querverkehr nicht wundern: Zwei Jugendliche  sind auf ihrem Motorrad bei Wangen mit einem Reh zusammengestoßen.

Waldwege sind trotz geringem, menschlichem Verkehrsaufkommen nicht ungefährlich. Das mussten zwei Jugendliche am Sonntagabend feststellen. Ein 17-jähriger Jugendlicher war nach Angaben der Starnberger Polizei mit einem Freund, einem 16-Jährigen (beide aus Starnberg) auf einem Leichtkraftrad auf dem Waldweg zwischen Wangen und Gut Schwaige. Den Waldweg kreuzte zu diesem Zeitpunkt ein Reh und stieß mit dem Leichtkraftrad zusammen. 

Die beiden Jugendlichen stürzten zu Boden und wurden dabei verletzt (Prellungen, Abschürfungen) und begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Das Reh lief weiter und wurde vermutlich nicht verletzt. Schaden am Zweirad: rund 250 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Umjubelte Premiere: Atemlos mit Spatzerl
Die MGV-Theatergruppe in Gilching zauberte am Samstag wieder ein ganz besonderes Stück auf die Bühne.
Umjubelte Premiere: Atemlos mit Spatzerl
Alle paar Wochen ein neuer Anstrich
Kaum ist es etwas dunkler, kommen die Sprayer: Der Starnberger Einzelhändler Hans Linse wollte Nachbarn den Schlaf erleichtern und reduzierte die Helligkeit der …
Alle paar Wochen ein neuer Anstrich
Sprudelnder Redeschwall vor dem Richter
Eine durchaus nervenzehrende Verhandlung erlebte das Amtsgericht in Starnberg dieser Tage.
Sprudelnder Redeschwall vor dem Richter
Oldtimer fängt in Tiefgarage Feuer
Der Brand eines Autos hat am späten Sonntagnachmittag für einen Großalarm im nördlichen Landkreis geführt. Ein Oldtimer hatte Feuer gefangen, konnte jedoch schnell …
Oldtimer fängt in Tiefgarage Feuer

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare