Störung am Bahnhübergang: S1 verspätet

Störung am Bahnhübergang: S1 verspätet

Früher als gedacht

Wittelsbacherstraße wieder offen

Starnberg - Zwei Richtungen für alle: Die Wittelsbacherstraße in Starnberg ist einen Tag früher als gedacht wieder in beiden Richtungen befahrt. Damit ist der Streit wohl nicht zu Ende.

Ursprünglich hatte Starnbergs Bürgermeisterin Eva John den Mittwoch als Freigabetag genannt, nun ging alles schneller: Am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr wurde die mehr als ein Jahr als Einbahnstraße ausgeschilderte Wittelsbacherstraße im nördlichen Teil wieder in beiden Richtungen freigegeben. Das hatte der Stadtrat entgegen Johns Rat so entschieden.

Die Stadt allerdings hat nicht drei Spuren stadtauswärts markiert, sondern nur zwei. Ob das Landratsamtsamt damit einverstanden ist, entscheidet sich erst noch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ungemütlicher Tag im Fünfseenland
Das Wetter meint es nicht gut mit dem Landkreis Starnberg: Sturm, Regen und in höheren Lage Schnee sind für Mittwoch angesagt. Es gelten mehrere Wetterwarnungen.
Ungemütlicher Tag im Fünfseenland
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Eine „akte 20.18“-Reporterin schleuste sich im vergangenen Jahr in eine illegale Drogen-Therapie ein und löste anschließend eine Razzia dabei aus. Bei Sat.1 wurde der …
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Jetzt entscheiden die Bürger
Wann und wie das mittlerweile geräumte frühere Grundschulgelände beim Gautinger Bahnhof künftig genutzt wird, entscheiden die Bürger. 
Jetzt entscheiden die Bürger
Von jungen Wilden und alten Hasen
Das Innovationsforum „BIGHub“ will Innovationen im ländlichen Raum stärken und hat nun  einen Wettbewerb ausgelobt.
Von jungen Wilden und alten Hasen

Kommentare