+
Fragten die Wähler: Tobias Nellessen, Valentin Dachtler, Ludwig Horn, Constantin Leiter und Christoph Picker (v.l.) von der JU werteten die Antworten von mehr als 500 Teilnehmern aus. Bezahlbarer Wohnraum ist für die meisten das wichtigste Thema.

Online-Befragung der Jungen Union

Wohnraum bleibt Thema Nummer 1 bei der Kommunalwahl 2020

Bezahlbarer Wohnraum ist nach einer Umfrage der Jungen Union (JU) im Landkreis Starnberg das Top-Thema vor der Kommunalwahl. Mehr als 500 Teilnehmer hatten Fragen zur Politik im Landkreis und in den Gemeinden beantwortet.

Landkreis– Die Teilnahme an der Befragung war online möglich. 46 Prozent der Befragten gaben an, bezahlbaren Wohnraum als wichtigstes Anliegen zu sehen, gab das Team um Christoph Picker bei einem Bürgerworkshop in Starnberg bekannt. Die weiteren Nennungen: ÖPNV (36 Prozent), Radwege (29), Mobilfunk (27) und regionale Landwirtschaft (25). Unter 31 möglichen Themen bekamen Sicherheit (zwei Prozent), Tourismus (vier) und Kultur (fünf) die wenigsten Stimmen. Die Entwicklung im Landkreis beurteilen demnach 29 Prozent als positiv, 56 als neutral und 15 als negativ. .

„Auf Gemeindeebene brachte die Umfrage hervor, dass alle Seegemeinden mit Tagestouristen zu kämpfen haben. Deshalb fordern die Anwohner weniger Tourismus und mehr Parkplätze. Zudem stellten Personen aus ländlichen Gebieten das Thema Mobilfunkabdeckung in den Mittelpunkt“, erklärt Picker die Ergebnisse. In der Stadt Starnberg sei die Situation am Bahnhof See als zentrale Herausforderung eingestuft worden (66 Prozent). Picker weiter: „Die Umfrage machte auch das aktuelle Spannungsfeld zwischen Gauting und Gilching klar. Während 60 Prozent der Gautinger dem Thema Gewerbe den ersten Platz bei den Prioritäten gaben, nahm das Thema bei den Gilchingern den letzten Platz ein. Der Wunsch nach einer eigenen Polizeistation (67 Prozent) wurde als dringlicher erachtet.“

Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg: Verschiedene Top-Themen in den Gemeinden

In Herrsching war das Top-Thema der Bau des Gymnasiums (61 Prozent), in Krailling sind es die Sanierung der Grundschule und der Wohnraum (je 58), in Pöcking ist es der Wohnraum (68), in Seefeld hingegen der Wunsch nach einer barrierefreien S-Bahnstation (63).

Den teilnehmenden Tutzingern ist der Straßenzustand am wichtigsten (72), in Weßling ist es die Schaffung eines S-Bahn-Halts in Weichselbaum. Die Wörthseer wollen laut Umfrage weniger Tourismus (63), in Feldafing und Berg steht der Mobilfunk oben (62 und 53), in Andechs geht es vor allem um ÖPNV-Verbindungen (64). Die Umfrageergebnisse sind nicht repräsentativ, sondern eher ein Stimmungsbild.

Die Umfrage beinhaltete noch viele weitere Themen. So wünschen sie viele mehr Bars (49 Prozent), Veranstaltungsräume (41) und gastronomisches Angebot (38). Kein einheitliches Ergebnis gab es beim Klimaschutz: Ihm absolute Priorität einzuräumen, finden 29 Prozent richtig, 35 Prozent bleiben neutral und 36 halten dies für falsch. Sobald dem Klimaschutz Ökonomie, Ökologie und soziale Aspekte beigemengt werden, steigt die Zustimmung auf 72 Prozent.

Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg:

Verbesserungsvorschläge zu Straßenführungen und Radwegen

Picker zufolge blieb es nicht bei reinen Zahlen: „Es erreichten uns zahlreiche Verbesserungsvorschläge zu Straßenführungen und Radwegen, da diese beispielsweise zwischen Starnberg und Possenhofen noch immer nicht geschlossen sind.“ Die JU habe zu den einzelnen Punkten eigene Konzepte, erklärte der Kreisvorsitzende. Beispiel Wohnraum: „Zusammen mit den Bürgern wollen wir geeignete Grundstücke zur Nachverdichtung identifizieren und vorab mit den Eigentümern in den Dialog treten. Daneben könnte die gewerbliche Einschränkung von AirBnB weiteren Druck vom Wohnungsmarkt nehmen. Die knapp 200 bis 250 angebotenen Wohnungen würden Platz für 500 Bürger schaffen.“ Ziel der JU ist, drei ihrer Kandidaten in den Kreistag zu bringen.

Mehr zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg:

Die Bürgermeisterwahl 2020 im Landkreis Starnberg

Die Landratswahl 2020 im Landkreis Starnberg

Überblick zur Kommunalwahl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vom Kästchen in die Sonderausstellung
Das lässt die Herzen von Historikern und Archäologen höherschlagen: Die Sonderausstellung „Luftkrieg im Sommer 1944: Schauplatz Gilching“ im Gilchinger Wersonhaus ist um …
Vom Kästchen in die Sonderausstellung
Weil er Ärger mit der Versicherung hatte: Tutzinger Feuerwehrmann konfrontiert Innenminister Herrmann
Wenn ehrenamtlichen Feuerwehrlern etwas passiert, müssen sie sich selbst mit der Versicherung rumschlagen: Diese Erfahrung hat Volker Knoch aus Tutzing gemacht. Am …
Weil er Ärger mit der Versicherung hatte: Tutzinger Feuerwehrmann konfrontiert Innenminister Herrmann
15 000 Stunden für die Allgemeinheit
Zwei Einsätze pro Tag, neue Gesichter im Vorstand, Personalmangel, ein Jubiläum und viel Lob von, aber auch für Bürgermeister Christian Schiller: Am Freitag verfolgten …
15 000 Stunden für die Allgemeinheit
Neue Produkte und eine Erkenntnis
Es läuft gut bei der Molkerei Scheitz in Andechs. Bei der Messe Biofach in Nürnberg informierte die Molkerei über aktuelle Themen, neue Produkte und Erkenntnisse aus …
Neue Produkte und eine Erkenntnis

Kommentare