+
Stolz präsentieren die Teilnehmer am Weihnachtsbasteln im Carolinenhaus in Söcking die tollen Geschenke, die sie selbst angefertigt haben.

Weihnachtsbasteln

Zu Besuch in der Elfenwerkstatt

Söcking – Wie die Engelchen im Weihnachtshimmel werkelten rund 30 Kinder bei der Weihnachtsbastelei im Carolinenhaus.

Verena von Giono, eine der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der evangelischen Pfarrgemeinde, hat den Basteltag organisiert und betreute mit fünf Konfirmandinnen die Grundschulkinder.

Auf einem großen Tisch hatte sie das Material ausgebreitet, Florentiner Papiere, Bänder aus Samt und Seide, Knöpfe, Farben, Kleister. Daneben zur Anregung eine hübsche Musterkollektion an Schachteln und Dosen, unter dem Tisch Körbe und Kisten mit alten Gläsern, Schuhschachteln, und Verpackungdsmaterial.

Kaum zu glauben, dass daraus solch kostbare Schachteln mit Tier-, Auto- oder Blumenmotiven entstehen können, wie die ausgelegten Muster. Eifrig machen sich die Kinder an die Arbeit. Für jeden Geschmack und jeden Zweck lässt sich das passende Papier finden, Glanzlackpapiere taugen gut für chinesische Teedosen, Blütenpapier macht was her für Mamas neue Knopfschachtel und Papa bekommt eine Manschettenknopfbox mit bunten Rennautos. Hingebungsvoll umwickeln die Kinder Haushaltsgläser und Pralinenschachteln. Bei all dem ist es mucksmäuschenstill, so konzentriert wird gearbeitet.

Wer lieber malt statt klebt, tut eben das. Johanna verziert ein Windlicht mit Goldstift, Julia lässt einen Goldengel auf ihrem Gemälde anschweben. Inzwischen zieht aus der Küche herrlicher Zitronenduft in die Bastelstube.

Verena von Giono kocht mit zwei Mädchen Lemon-Curd, eine köstliche Zitronencreme als Aufstrich für den Weihnachtsstollen. Fleißig pressen die Kinder die Zitronen aus, reiben die Schalen, schmelzen Butter und Zucker im Topf und kochen alles mit dem Saft auf. Die Zitronencreme wird noch warm in Marmeladengläser gefüllt und zwei Mädchen beschriften Etiketten und schneiden die Blümchenstoffe zu, mit denen die Deckel umhüllt werden.

Alles ist Teamarbeit. Denn darum geht es bei der Weihnachtsbastelei, „um das Gemeinschaftserlebnis“, wie Verena von Giono erklärt. Sie macht das schon seit ein paar Jahren und „es wird immer sehr gut angenommen“. Und ganz nebenbei enstanden auf diesem Wege Weihnachtsgeschenke, die unter dem Christbaum sicher für viel Freude sorgen.  ak

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kammmolch fehlt der Tunnelblick
Ob die Weßlinger Umfahrung die erhoffte Entlastung für die Hauptstraße bringt, muss sich noch zeigen. Für Naturschützer ist aber jetzt schon klar: Die für viel Geld …
Kammmolch fehlt der Tunnelblick
Grauer Geselle gelitten wie gefürchtet
Ob sich der Wolf, der am Starnberger See in Münsing vier Schafe gerissen hat, im Landkreis aufhält, weiß keiner. Ein Thema ist er unter Jägern, Naturschützern, Bauern …
Grauer Geselle gelitten wie gefürchtet
Klein, aber oft nicht fein genug
Beim Wort „Starnberger See“ denken die meisten außerhalb des Landkreises an Luxus, Genuss und Prominente. Sucht man aber nach einer luxuriösen Herberge, ist die Auswahl …
Klein, aber oft nicht fein genug
Bei diesen Berufen werden die Augen groß
In einem viertägigen Osterworkshop lernen Kinder, wie ein Harfenbauer oder Lederschneider arbeitet. Die Schüler haben viele Fragen – so manche Antwort der Experten …
Bei diesen Berufen werden die Augen groß

Kommentare