Unfall

Zu müde hinterm Steuer: Auto touchiert

Auf der Hanfelder Straße stadtauswärts hat sich in der Nacht zum Sonntag ein Verkehrsunfall ereignet. Ursache dürfte Sekundenschlaf gewesen sein.

Starnberg – Offenbar hat ein 23 Jahre alter Mann aus Starnberg in der Nacht zum Sonntag seine Müdigkeit unterschätzt. Das jedenfalls berichtet die Polizei, die zu einem Unfall auf der Hanfelder Straße gerufen wurde. Dort war der 23-Jährige am Steuer seines Opel in der Rechtskurve nach der Josef-Fischhaber-Straße kurz eingenickt. „Dieser Moment reichte, um zu weit nach links zu kommen, wo gerade in diesem Moment eine 42-Jährige aus Feldafing mit ihrem Suzuki entgegenkam“, berichtet die Polizei. Die Fahrzeuge touchierten sich, weshalb sich der entstandene Schaden nach ersten Schätzung nur auf 1500 Euro beläuft. Verletzt wurde niemand. Die Polizei nimmt den Unfall zum Anlass, darauf hinzuweisen, dass auch dann der Entzug des Führerscheins droht, wenn ein, wie in diesem Fall, stocknüchterner Fahrer wegen Müdigkeit einen Unfall verursacht.  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junge Männer treten an sechs Autos die Spiegel ab
Rowdys gefasst: Die Polizei hat zwei junge Männer in Starnberg gestellt, die mindestens sechs Autos beschädigt haben sollen.
Junge Männer treten an sechs Autos die Spiegel ab
Am Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht: Starnberg gegen Starnberg
Der Starnberger Stadtrat und die Stadt Starnberg treffen sich am Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht München. Es geht um die Bahnverträge und die Frage, wie viel …
Am Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht: Starnberg gegen Starnberg
Feier-Marathon am Starnberger See
Das größte Fest in diesem Jahr steht vor der Tür: Am kommenden Wochenende steigt das erste Starnberger Stadtfest. Im Stadtgebiet hat man nicht nur deswegen die Qual der …
Feier-Marathon am Starnberger See
Reitplatz zum 50. Geburtstag neu angelegt
Ein halbes Jahrhundert Reiterverein Neuried-Gauting (RVNG): Das wurde mit Reitervorführungen, Tombola, Kinderprogramm und Grillfest groß gefeiert.
Reitplatz zum 50. Geburtstag neu angelegt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.