+
Die Polizei ermittelt: Eine private Party ist am Samstag in Percha aus dem Ruder gelaufen.

Prügel und Diebstahl: Feier entgleitet total

Percha - Nach einem Streit unter zwei Jugendlichen ist eine private Party in Percha am Samstag ist völlig aus dem Ruder gelaufen, inklusive Schlägerei. Die Polizei ermittelt.

War’s der Alkohol? Oder war es pure Lust am Streit? Warum eine private Feier am Uferweg in Percha völlig aus dem Ruder gelaufen ist, muss die Polizei noch ermitteln. Ebenso, wer die Täter sind. Bekannt ist bislang lediglich, dass am Beginn wohl ein Streit unter zwei Jugendlichen steht.

Doch der Reihe nach: Fast 100 zumeist junge Frauen und Männer treffen sich am Samstagabend auf dem Uferweg in Percha. Sie feiern eine private Party, die Stimmung ist bei den meisten Gästen ausgelassen. Gegen 22 Uhr kommt es zwischen zwei Burschen allerdings zu einem handfesten Streit. Dabei schlägt einer - wer, muss noch ermittelt werden - einem 15-jährigen Münchner dermaßen mit der Faust ins Gesicht, dass dieser eine Platzwunde erleidet. Daraufhin eskaliert das ganze Geschehen.

„Es wurden gezielt Silvesterböller auf mehrere feiernde Personen geworfen“, berichtet Polizeikommissar Tino Schmidt. „Ein Geschädigter konnte einen Böller gerade noch aus seinem Nacken entfernen, bevor dieser explodierte.“

In der Zwischenzeit ist - offenbar aus Reihen der Partygäste - die Polizei alarmiert worden. Beide Streifen der Starnberger Polizeiinspektion mit insgesamt vier Beamten sind am Seeufer im Einsatz. Ihnen gelingt es zwar relativ schnell, die Lage zu beruhigen, allerdings sind die Täter da schon geflüchtet und über alle Berge. Dafür geben mehrere junge Leute an, dass ihre Handtaschen und Geldbörsen gestohlen wurden.

Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Diebstahl und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz. Hinweise auf die unbekannten Täter nehmen die Beamten unter Telefon (0 81 51) 36 40 entgegen. Sie erhoffen sich vor allem Tipps von anderen Partygästen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kira Weidle in Zauchensee auf Rang 41
Starnberg - Kira Weidle muss weiter auf ihre nächsten Weltcuppunkte warten. Bei der Abfahrt in Altenmarkt/Zauchensee fuhr die junge Skirennläuferin vom SC Starnberg nur …
Kira Weidle in Zauchensee auf Rang 41
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnberg – Dreimal ist eine 46-Jährige an Legionellose erkrankt. Arbeiten kann sie zurzeit nicht mehr. Sie macht das Gesundheitsamt und Nachbarn dafür verantwortlich – …
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
SPD pocht auf Bürgerentscheid
Starnberg - Die SPD gibt die Seeanbindung nicht auf. In diesem Jahr soll es den seit langem geforderten Bürgerentscheid geben – wenn alle nötigen Fakten geklärt sind. …
SPD pocht auf Bürgerentscheid
Schon wieder schwerer Unfall bei Landstetten
Landstetten/Aschering - Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage hat sich auf der Strecke von Landstetten nach Aschering ein schwerer Unfall ereignet. Bilanz: zwei …
Schon wieder schwerer Unfall bei Landstetten

Kommentare