Zweimal beste Deutsche: Bei den Europacup-Rennen in Hinterstoder fuhr Kira Weidle Topresultate ein. foto: datzer

Kira Weidle in Top-Form

Europacup-Debüt: Starnbergerin beste Deutsche

Starnberg - Riesen-Erfolg für Ski-Nachwuchstalent: Erstmals ist die Starnbergerin Kira Weidle (18) beim Europacup angetreten und wurde gleich beste Deutsche.

Am Mittwoch sorgte die Rennläuferin vom Skiclub Starnberg in Hinterstoder/Oberösterreich für einen Paukenschlag im Europacup. In der Abfahrt raste die 18-Jährige am Vormittag auf Rang elf, am Nachmittag bestätigte sie ihre Topform mit Platz 14 im Super G. „Dieser Tag könnte ein entscheidender Moment für ihren weiteren Weg gewesen sein“, sagt Matthias Pohlus, Sportwart des SC Starnberg und Weidles früherer Trainer.

Dass das keine Eintagsfliege war, bewies Weidle am Donnerstag. In der Super-Kombination (Super G und Slalom) landete sie auf dem hervorragenden 15. Platz. „Das war schon etwas überraschend“, sagte Kira Weidle. So richtig erklären konnte sie sich gestern die Erfolge selbst noch nicht.

Um die Ergebnisse von Hinterstoder richtig einschätzen zu können, muss man wissen, welche Bedeutung der Europacup im interationalen Skizirkus hat. Es ist quasi die zweite Liga nach dem Weltcup. Im Europacup „sind teilweise sehr etablierte Leute am Start, manchmal sind die Rennen ähnlich gut besetzt wie im Weltcup“, erklärt Matthias Pohlus.

Ganz so stark war die Konkurrenz in Hinterstoder zwar nicht, aber Weidles Resultate haben dennoch einen hohen Stellenwert. In beiden Rennen war sie jeweils schnellste Deutsche. In der Abfahrt fuhr sie als Elfte durchs Ziel, im Super-G belegte sie Rang 14. Die Weltcup-erfahrene Lena Dürr, die mit zur WM nach Vail/USA darf, landete im Super-G nur auf Rang 25. Dabei wurde Weidle mit den hohen Startnummern 57 und 55 ins Rennen geschickt. „Die starken Platzierungen bringen viele Punkte, und dadurch rückt sie in den Startlisten weiter nach vorne“, sagt Pohlus - ein beträchtlicher Vorteil für künftige Rennen. Und auch ein erheblicher Vorteil für die weitere Zukunft als Rennläuferin. Denn: „Das bringt sie auch in der Weltrangliste nach vorne, und ist für den Verbleib im Kader des Deutschen Skiverbandes sehr wichtig“, so Pohlus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rolex-Diebe kamen mit der Kettensäge: Einbrecher erbeuten Uhren im Wert von knapp 100.000 Euro
Bei einem Starnberger Juwelier haben Einbrecher teure Armbanduhren erbeutet. Sie hatten mit einer Kettensäge ein Dreieck in die Panzerglasscheibe des Schaufensters …
Rolex-Diebe kamen mit der Kettensäge: Einbrecher erbeuten Uhren im Wert von knapp 100.000 Euro
Fahrer muss niesen - Autobahn gesperrt
Mit leichten Verletzungen hat ein BMW-Fahrer am Dienstagabend einen schweren Unfall auf der A96 bei Gilching überstanden. Die Polizei nennt ihn einen Pechvogel. 
Fahrer muss niesen - Autobahn gesperrt
Mehr Spannweite für weniger Sprit
Ein Demonstrationsflug fand gestern auf dem Flugfeld des Sonderflughafens Oberpfaffenhofen statt.  DLR und TU München testeten aeroelastische Flügel. 
Mehr Spannweite für weniger Sprit
Präzise Planung findet Gefallen
Es war eine wichtige Sitzung für die Gemeinde Herrsching und auch für den Landkreis, als am Montag Bebauungsplan und Flächennutzungsplanänderung zugunsten eines …
Präzise Planung findet Gefallen

Kommentare