Polizei sucht Zeugen

Irritierender Zettel nach Unfallflucht

Starnberg - Falsche Beobachtung oder falsche Spur? Nach einer Unfallflucht in Starnberg vor zwei Wochen gibt ein Zettel Rätsel auf. 

Mit Hilfe von Zeugen hofft die Starnberger Polizei, ein etwas verworrene Unfallflucht am Unteren Seeweg in Starnberg klären zu können. Der Fall trug sich bereits am Mittwoch vor zwei Wochen zwischen 19.30 und 23 Uhr zu. Ein Münchner (54) fand seinerzeit seinen Wagen beschädigt vor, aber einen Zettel an der Windschutzscheibe. Auf dem Waren ein Kennzeichen und ein konkreter Wagen benannt.

Der Münchner erstattete in seiner Heimatstadt Anzeige. Allerdings kamen die Beamten schnell darauf, dass da etwas nicht stimmte: Das angegebene Kennzeichen gehört zu einem VW, nicht wie auf dem Zettel vermerkt zu einem Jaguar. Daher sucht die Starnberger Polizei nun Zeugen, die womöglich Klarheit in die Sache bringen können. Wer Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter (0 81 51) 36 40 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Undosa wird ein Fall fürs OLG
Starnberg – Ursprünglich hätte das Undosa am Donnerstag vergangener Woche wieder die Gerichte beschäftigen sollen. Hätte – denn der zuständige Richter am Landgericht …
Undosa wird ein Fall fürs OLG
Nach Polizei-Einsatz bei Party: Waldkeller-Kompromiss bröckelt
Mühltal - Rund zwei Jahre war es vergleichsweise ruhig am Waldkeller im Mühltal, die Schülerpartys dort verliefen im Rahmen. Jetzt bröckelt die fragile Vereinbarung …
Nach Polizei-Einsatz bei Party: Waldkeller-Kompromiss bröckelt
Kira Weidle in Zauchensee auf Rang 41
Starnberg - Kira Weidle muss weiter auf ihre nächsten Weltcuppunkte warten. Bei der Abfahrt in Altenmarkt/Zauchensee fuhr die junge Skirennläuferin vom SC Starnberg nur …
Kira Weidle in Zauchensee auf Rang 41
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnberg – Dreimal ist eine 46-Jährige an Legionellose erkrankt. Arbeiten kann sie zurzeit nicht mehr. Sie macht das Gesundheitsamt und Nachbarn dafür verantwortlich – …
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare