Lage im Fünfseenland

Sonnenschein und Hochwasserwarnung

Starnberg/Herrsching - Der Regen ist 'rum, die Sonne lacht - und das Wasserwirtschaftsamt veröffentlichte am Montag eine neue Hochwasserwarnung.

Der Starnberger See ist in den vergangenen Tagen weiter gestiegen. Am Montag lag er rund fünf Zentimeter über der Meldestufe 1. Das Wasserwirtschaftsamt Weilheim gab eine neue Hochwasserwarnung heraus: Der See werde in den nächsten Tagen weiter hohe Pegelstände aufweisen. Die Warnung gilft zunächst knapp eine Woche lang.

Ähnliches gilt für dem Ammersee, der in den vergangenen Tagen ebenfalls angestiegen ist. Sein Pegel dürfte aber sinken, da es in den nächsten Tagen nicht regnen soll.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Undosa wird ein Fall fürs OLG
Starnberg – Ursprünglich hätte das Undosa am Donnerstag vergangener Woche wieder die Gerichte beschäftigen sollen. Hätte – denn der zuständige Richter am Landgericht …
Undosa wird ein Fall fürs OLG
Nach Polizei-Einsatz bei Party: Waldkeller-Kompromiss bröckelt
Mühltal - Rund zwei Jahre war es vergleichsweise ruhig am Waldkeller im Mühltal, die Schülerpartys dort verliefen im Rahmen. Jetzt bröckelt die fragile Vereinbarung …
Nach Polizei-Einsatz bei Party: Waldkeller-Kompromiss bröckelt
Kira Weidle in Zauchensee auf Rang 41
Starnberg - Kira Weidle muss weiter auf ihre nächsten Weltcuppunkte warten. Bei der Abfahrt in Altenmarkt/Zauchensee fuhr die junge Skirennläuferin vom SC Starnberg nur …
Kira Weidle in Zauchensee auf Rang 41
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnberg – Dreimal ist eine 46-Jährige an Legionellose erkrankt. Arbeiten kann sie zurzeit nicht mehr. Sie macht das Gesundheitsamt und Nachbarn dafür verantwortlich – …
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare