Radfahrer am Rondell angefahren

Starnberg - Ein Radfahrer ist am Sonntag am Starnberger Bahnhofplatz angefahren worden. Eine Autofahrerin hatte ihn übersehen.

Im Krankenhaus endete am Sonntagnachmittag eine Fahrt mit dem Rad für einen 78-jährigen Starnberger. Der Senior war gegen 14.20 Uhr auf dem Bahnhofsplatz geradelt, als ihm eine aus dem Bahnhofsrondell ausfahrende Autofahrerin die Vorfahrt nahm. Die 52-Jährige aus Berg hatte den Radler laut Polizei einfach übersehen. Der 78-Jährige wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Klinikum gebracht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klon, Hexe und ein freier Sitzplatz
Zum vierten Mal fand am Mittwoch das „Mitmachkino“ im Rahmen des Kinder- und Jugendfilmfestes statt, an dem um die 100 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 14 …
Klon, Hexe und ein freier Sitzplatz
Riesiger Drogenfund bei Psycholyse-Seminar
Großeinsatz der Polizei: 50 Beamte und zwei Staatsanwälte lösten ein Psycholyse-Seminar in Weßling auf. Gefunden wurden bergeweise verdächtige Substanzen - …
Riesiger Drogenfund bei Psycholyse-Seminar
Der Adventsmarkt kann kommen
Er zählt zu den Höhepunkten im Jahr der Pfarrgemeinde St. Sebastian in Gilching: Seit 1979 gibt es den Adventsmarkt, für den sich Wochen zuvor schon die Helferinnen und …
Der Adventsmarkt kann kommen
3000 Jahre alter keltischer Einbaum aus dem Starnberger See präsentiert
Vorgeschmack auf ein altes Stück Geschichte: Im Kloster Ettal wurde ein Einbaum präsentiert, der aus der Zeit um 900 vor Christus stammen soll. Die Öffentlichkeit …
3000 Jahre alter keltischer Einbaum aus dem Starnberger See präsentiert

Kommentare